Wiederwahl mit Traumergebnis: Nolten bleibt Vorsitzender der CDU

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
14512795.jpg
Dr. Ralf Nolten (vorne 2.v.l.) mit dem Kreuzauer CDU-Vorstand und zwei Mitgliedern, die für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden. Rolf Seel (l.) zog Bilanz seiner 22-jährigen Arbeit im Landtag, Foto: bel

Kreuzau. Dr. Ralf Nolten blickte bei der Begrüßung der 63 stimmberechtigten Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Kreuzau auf die Arbeit im vergangenen Jahr zurück. Große Freude mache ihm und dem Vorstand das Engagement der Jungen Union.

Die Entwicklung in den meisten Ortsverbänden beurteilte Nolten als positiv. Bürgermeister Ingo Eßer (CDU) betonte, dass in seinem Grußwort, dass es Kreuzau noch viel zu tun gebe. Ortsansässige Firmen müssten in puncto Schadstoffausstoß und Verkehrslärm nachbessern. Die Probleme in ländlichen Kommunen wie Kreuzau könnten aber nur gelöst werden, wenn das Land mehr Mittel zur Verfügung stelle und größeren Entscheidungsfreiraum gewähre, sagte Eßer.

Die Wahl zum neuen Gemeindevorstand der CDU verlief harmonisch. Nolten wurde mit 100 Prozent erneut zum Vorsitzenden gewählt. Stellvertreter wurde nahezu einstimmig Daniel Neugebauer, der den langjährigen ersten Stellvertreter Rolf Seel (MdL) ablöste. Zum zweiten stellvertretenden Vorsitzenden wurde Ulrich Lennartz gewählt. Das Amt der Schriftführerin übernahm Stefanie Heinrichs. Die Arbeit des Mitgliederbeauftragten führt Yannick Hüttl weiter. Die Junge Union der Gemeinde wird von Simon Marx vertreten. Des Weiteren wählte die Versammlung sechs Beisitzer und deren jeweilige Vertreter.

Zu Beginn hatte Rolf Seel – bis Ende Mai noch Mitglied des Landtages – die Wahl des Vorsitzenden geleitet. Er erinnerte noch einmal kurz an seine Zeit im Düsseldorfer Landtag, die vor 22 Jahren begonnen hatte. Er betonte, dass dies mehr als vier Wahlperioden waren. Er versprach, die Partei auch künftig aus der zweiten Reihe heraus zu unterstützen.

Drei Mitglieder wurden geehrt: Heinz-Uwe Ziegler (nicht anwesend), Wilhelm Lützler und Dieter Minkhart. Sie sind ein Vierteljahrhundert in der CDU. Sie wurden mit Urkunde und Ehrennadel ausgezeichnet. Als Geschenk erhielten sie ein Eifelkochbuch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert