Wenau siegt in Unterzahl

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
wenau-bu
Zwei Niederauer können einen Wenauer nicht stoppen. Juspo gewann das Pokalspiel mit 3:2. Foto: Schäfer

Wenau/Niederau. Ein kurioses Pokalspiel sahen die Zuschauer in Wenau beim 3:2-Sieg von Gastgeber Jugendsport gegen Landesliga-Konkurrent FC Düren-Niederau.

Speziell in den ersten 20 Minuten ging es turbulent zu. Nach zwei Minuten führte der Gast durch Rückkehrer Ferhat Celik. Dann sah Wenaus Schneider die rote Karte: Per Handspiel verhinderte der Jugendsportler auf der Torlinie den zweiten Niederauer Treffer. Den Strafstoß verschoss aber Celik. Sieben Minuten später machte es Marian Dynoswki nicht besser: Der Niederauer schaffte es nicht, einen Foulelfmeter im Wenauer Tor unterzubringen.

Jugendsports Uecker ließ eine mehr als erfolgversprechende Gelegenheit aus: Er schob den Ball am leeren Tor vorbei. Der Ausgleich fiel vor der Pause: Benji Thoma traf mit direktem Freistoß. Neuzugang Gabriele de Benedetto stellte mit zwei Treffern in der 63. und 68. Minute die Weichen auf Sieg.

In Gefahr geriet der Erfolg aber noch einmal ab der 86. Minute: Mustafa Gültekin schoss den Anschlusstreffer. Und es wurde wieder tubulent: Kasperczak vergab eine hundertprozentige Chance für Wenau, Niederaus Jarek Dynowski machte es im Gegenzug nicht besser. Der Schiedsrichter pfiff ab, und Wenau muss am morgigen Donnerstag beim SC Merzenich antreten. Wegen der Verletzung von Keeper Jonas Nitschke hat Juspo kurzfristig Johnny Görtz vom Ligarivalen SV Breinig verpflichtet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert