Wenau bleibt auch im zweiten Spiel siegreich

Von: dma
Letzte Aktualisierung:

Düren. Kein gutes Wochenende für die A- und B-Junioren-Mannschaften aus dem Kreis Düren in der Fußball-Mittelrheinliga: Nur Wenaus B-Jugend siegt.

A-Junioren-Mittelrheinliga: FC Düren-Niederau – FC Hennef 1:1 (1:0): Gegen recht deutlich favorisierte Hennefer glückte den Niederauern im zweiten Anlauf der erste Punkt dieser Saison. Die Gäste waren zu Beginn eindeutig überrascht von der Niederauer Präsenz in den direkten Duellen und den schnellen Gegenstößen. In der 20. Minute erzielte Neuzugang John Ezomon nach starkem Dribbling das verdiente 1:0. Erst zehn Minuten vor dem Ende bekam Hennef mehr Zugriff auf die Partie, zwingend wurden die Aktionen der Gäste aber erst nach dem Seitenwechsel.

Sie setzten den FCN jetzt früher unter Druck, mit der Folge, dass den Hausherren ein paar Ballverluste unterliefen. Eine Kombination über Hennefs rechte Flanke führte in der 63. Minute zum 1:1-Ausgleich. Die Verteidigungsarbeit klappte auch in der Folge meist sehr gut, so dass es schließlich bei der gerechten Punkteteilung blieb.

Juspo. Wenau – Hertha Walheim 0:4 (0:1): Die Duelle gegen die Hertha sind immer auch Derby für den JSW, und so schmerzte die klare Niederlage umso mehr. Ganz zu Beginn hätte der JSW in Führung gehen können, aber dann wurde er immer fahriger. Nach einem Eckball, der zu vermeiden gewesen wäre, erzielten die Gäste in der 32. Minute das 1:0, aus dem Spiel heraus hatten sie bis dahin nicht allzu viel Gefahr versprüht.

Die zweiten 45 Minuten waren wie eine Blaupause der ersten, mit dem Unterschied, dass Wenau noch ein wenig schlechter gegen nach wie vor recht biedere Gäste verteidigte. Die Konsequenz war, dass die Hertha noch drei weitere Treffer zum verdienten Sieg erzielte.

B-Junioren-Mittelrheinliga: GW Brauweiler – Juspo. Wenau 1:3 (1:1): Wenaus U17 gewann nach dem 1:0-Sieg gegen Lindenthal auch die zweite Partie. Wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, hätte JSW-Keeper Yannik Rosarius in der zweiten Minute einen – von ihm selbst unmittelbar nach Anpfiff verursachten – Elfmeter nicht pariert. Anstatt in Rückstand geraten zu sein, feierten die Jugendsportler in der 13. Minute das 1:0, erzielt von Noel Dickmeis. Lange Bestand hatte die Gäste-Führung allerdings nicht. Brauweilers ruhende Bälle beschworen regelmäßig Gefahr herauf. Nach einem Freistoß fiel dann auch das 1:1. Es war etwa eine halbe Stunde gespielt. GW war jetzt die bessere Elf, gerade zu Beginn von Halbzeit zwei, das 2:1 gelang ihm aber nicht. Als Lionel Kabuya auf der anderen Seite Wenau in der 54. Minute ein zweites Mal in Führung brachte, war das ein echter Schlag in die Magengrube für Brauweiler. Mit einem tollen Distanzschuss stellte Joel Braun in der Nachspielzeit sogar noch auf 3:1.

FC Hennef – FC Düren-Niederau 7:0 (4:0): Das zweite Duell Hennef gegen Niederau an diesem Wochenende endete nicht so erfreulich für den FCN wie das der U19. Schon in den ersten Minuten hätte die Heimelf in Führung gehen können gegen Niederauer, deren eigene Angriffsbemühungen zu oft in Ansätzen steckenblieben. In der 17. Minute zappelte der Ball dann aber doch im Gästetor: Bis zur Pause kamen in kurzen Abständen die nächsten drei Treffer hinzu. Es gab durchaus auch für die Gäste Chancen auf einen Treffer, effektiv blieb aber nur der Gegner. In der 47. Minute folgte das 5:0 und nur vier Minuten später das 6:0. Damit nicht genug: Mit dem 7:0 wurde die Niederlage noch betrüblicher (79.).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert