Weitere Infrastruktur-Projekte auf dem Fliegerhorst Nörvenich

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
15122476.jpg
Die großen Flugfeldlöschfahrzeuge passen gerade so noch in die alte Halle der Feuerwache. Sie muss dringend erneuert werden. Foto: Abels

Nörvenich. Auf dem Fliegerhorst werden bis 2025 noch einmal 71 Millionen Euro investiert. Seit der Eurofighter-Einführung im Jahr 2009 sind auf dem Fliegerhorst Nörvenich mehr als 150 Millionen Euro in neue Gebäude und Infrastruktur-Projekte investiert worden. Und es wird kräftig weiter gebaut.

Für das derzeit in Kerpen beheimatete Sanitätsversorgungszentrum muss auf dem Fliegerhorst ein neues Gebäude errichtet werden. Und auch der Tower, von dem aus die Flugsicherung die An- und Abflüge koordiniert, ist in die Jahre gekommen. Gleiches gilt für die Feuerwache, die aus allen Nähten platzt. Die fünf großen Flugfeldlöschfahrzeuge vom Typ Z6 passen gerade noch durch die Tore der Halle. Bei jedem Ein- und Ausfahren aber müssen die Feuerwehrleute höllisch aufpassen, dass sie nicht mit den Außenspiegeln anecken.

Bis zum Jahr 2021 hat der Bund weitere Haushaltsmittel von rund 38 Millionen Euro eingeplant, erklärt der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel (CDU), der sich mit Nörvenichs Bürgermeister Dr. Timo Czech (CDU) einen Überblick über die Infrastruktur auf dem Fliegerhorst verschaffte. Bis 2025 sollen dann noch einmal 33 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden, um das Trink- und Löschwassernetz und das Abwassersystem zu erneuern, erklärt Rachel.

Damit gehört das Taktische Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ zu den größten Investitionsstandorten der Bundeswehr. „Und wo gebaut wird, da ist Zukunft“, kommentiert Rachel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert