Weihbischof Karl Borsch spricht mit Angela-Schülerinnen

Letzte Aktualisierung:
14739796.jpg
Weihbischof Karl Brosch las in St. Anna zuerst eine Messe, ehe er die St.-Angela-Schule besuchte.

Düren. Weihbischof Karl Borsch hat jetzt während seines Besuches in Düren auch die Angela-Schule besucht. Zunächst versammelte sich die Schulgemeinschaft zur Messe in der Kirche St. Anna.

„Wo Menschen sich öffnen, da kommt Gott zu Besuch“, lautete die Überschrift. Sehr beeindruckend stellten Schülerinnen der Klasse 10 des Gymnasiums in einem Rollenspiel dar, wie sich Gastfreundschaft nicht nur auf Freunde beschränkt, sondern alle meint - zum Beispiel auch Obdachlose, die von manchen ausgegrenzt werden. In der Schule begrüßte das Kollegium den Weihbischof im Lehrerzimmer.

Nach Gesprächen mit verschiedenen Gruppen traf sich der Gast auch mit Schülerinnen der zehnten Klasse zum Gespräch. Dabei überzeugten die Schülerinnen mit ihren guten Fragen, auf die der Weihbischof ehrliche und teils auch sehr persönliche Antworten gab.

Der Besuch des Bischofs war eine weitere Ermutigung für die Schule, sich für ein gutes Miteinander einzusetzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert