Wehr bekämpft bei eisiger Kälte Dachstuhlbrand in Brandenberg

Letzte Aktualisierung:
Flam
Die Flammen schlugen bereits aus dem Dachstuhl des freistehenden Hauses, als die Wehrleute in Brandenberg am Einsatzort eintrafen. Foto: sis

Kreis Düren. Die Flammen schlugen bereits aus dem Dachstuhl des freistehenden Hauses, als die Wehrleute am Samstagnachmittag in Brandenberg am Einsatzort eintrafen.

Die beiden Hausbewohner hatten als erste das Feuer im Dachgeschoss bemerkt, Alarm geschlagen und sich in Sicherheit gebracht. Mit Atemschutzgeräten gingen die Feuerwehrleute im Inneren des Haus gegen die Flammen vor, außerdem bekämpfte die Wehr von der Drehleiter das Feuer.

Probleme gab es bei der eisigen Kälte mit dem Wasser, denn bei Druckabfall bestand die Gefahr, dass das Nass in den Schläuchen gefror.

Mitarbeiter des Hürtgenwalder Ordnungsamtes kümmerten sich um die Hausbewohner, sorgten für eine Unterkunft, da ihr Haus zunächst nicht bewohnbar ist. Brandursache und Schadenshöhe stehen noch nicht fest.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert