Kreuzau - Wege für Rollstuhlfahrer und Rollatornutzer erleichtern

Wege für Rollstuhlfahrer und Rollatornutzer erleichtern

Von: smb
Letzte Aktualisierung:

Kreuzau. Schon 2007 hatte die Gemeinde an 25 Stellen in Kreuzau die Bordsteine behindertengerecht absenken lassen. Diesen Weg zur Barrierefreiheit will die Gemeinde nun weiter gehen.

„Im Zuge des demografischen Wandels ist es sicherlich notwendig, diese im Zentralort Kreuzau begonnene Maßnahme fortzusetzen und auch in anderen Ortsteilen durchzuführen“, heißt es in der Vorlage für die Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 21. Januar, 18 Uhr. Ziel soll es sein, Menschen, die auf einen Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen sind, die Wege zu Banken, Ärzten, Kirchen und öffentlichen Einrichtungen zu erleichtern.

Die Gemeindeverwaltung hatte alle Ortsvorsteher gebeten, ihr mitzuteilen, an welchen Stellen sie in den einzelnen Ortsteilen eine behindertengerechte Absenkung erforderlich finden. 90 Stellen wurden der Verwaltung gemeldet. Davon mit 28 die meisten in Drove und Winden sowie 14 in Untermaubach.

Etwa 1000 Euro soll eine Absenkung kosten, so dass auf die Gemeinde Kosten in Höhe von 90.000 Euro zukämen. Aus einer Erbschaftsangelegenheit in Welk stehen nach Angaben der Gemeinde 40.000 Euro zweckgebunden zur Verfügung. Die übrigen 50.000 Euro könnten im Haushaltsansatz bereitgestellt werden.

Darüber hinaus wird in der Verwaltungsvorlage angemerkt, dass weitere Absenkungen entlang von Nebenstraßen in späteren Jahren noch erfolgen könnten, sofern diese notwendig seien. Die nun vorgeschlagenen Absenkungen sollten laut Verwaltung nicht als abschließend verstanden werden.

Zudem wird der Bau- und Planungsausschuss über Baumaßnahmen in Schulen, Sporthallen und Kindergärten debattieren. Unter anderem für die Dacherneuerung und die Lüftungsanlage in der Dreifachsporthalle, Türen in der Kreuzauer Grundschule, Fenster in der Schule in Stockheim und in der Turnhalle Obermaubach sind Mittel in Höhe von gut einer Million Euro erforderlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert