Wanderfreunde starten in die neue Saison

Von: Anneliese Lauscher
Letzte Aktualisierung:
7610212.jpg
Viel Andrang herrschte auf dem Dorfplatz, nachdem die Wanderer und Radler von ihren Touren zurückgekehrt waren. Foto: Anneliese Lauscher
7610325.jpg
Barrierefrei ging es rund um Schmidt. Auch Wanderer mit Rollatoren machten sich auf den Weg. Foto: Anneliese Lauscher

Schmidt. Es hat alles gestimmt – so lautete die Zusammenfassung am Sonntagabend nach dem Wanderopening in Schmidt. Unter Einsatz vieler Kräfte aus dem ganzen Dorf wurde es eine rundum gelungene Veranstaltung.

Eingeladen hatten die drei touristischen Arbeitsgemeinschaften der Region: die Monschauer Land-Touristik, Rureifel-Tourismus und die Nordeifel Tourismus GmbH, dies in Kooperation mit der Nationalparkverwaltung Eifel und dem Eifelverein. Federführend war diesmal der Verein Rureifel-Tourismus, dessen Geschäftsführer Gotthard Kirch den ganzen Tag vor Erleichterung strahlte.

„Ich bin seit halb zwölf glücklich“, bekannte er, „das Wetter ist viel besser als die Prognose. Wir erleben hier eine tolle Gastfreundschaft, unser ganz dickes Lob geht an die Schmidter Vereine, an alle Helfer. Es wurde eine durchdachte Vorarbeit geleistet, hier fühlen sich die Gäste wohl.“

Bunte „Budengasse“

Vom Parkplatz an der Kirche ging man durch eine bunte „Budengasse“, hier hatten die Touristiker und der Nationalpark Info-Stände aufgebaut, es gab eifeltypisches und Wandersachen zu kaufen. Auf dem Dorfplatz standen reichlich Bänke und Tische, man hörte die bekannte Stimme von Manni Lang, der witzig und umsichtig moderierte.

Die Rundwanderungen wurden begeistert angenommen, die größte Gruppe – 50 Personen – ging mit Konrad Schöller auf dem „Kreuzweg des Friedens“. Auch Menschen, die nicht ganz so fit zu Fuß waren, konnten mitmachen: Auf zwei ziemlich flachen Kursen wurden ihnen die Schönheiten rund um Schmidt gezeigt; Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr begleiteten die Gruppen, um tatkräftig einzugreifen, wenn es mal zu steil wurde.

Weite Anreise

Beim Wandern kam man ins Gespräch, und es stellte sich heraus, dass viele eine ziemlich weite Anreise in Kauf genommen hatten, um in Schmidt beim Wanderopening dabei zu sein: aus Euskirchen, aus Aldenhoven, dem Bergischen Land, aus Köln und aus dem Raum Aachen waren Wanderfreunde gekommen. Zurück auf dem Dorfplatz stärkte man sich mit schmackhafter Erbsensuppe, die von der Schmidter DRK-Gruppe angeboten wurde. Am Kuchenbüfett stand manch einer kopfschüttelnd und zunächst ein wenig ratlos: 100 Kuchen standen zur Auswahl.

Auch Landrat Wolfgang Spelthahn, der dem Wanderopening einen kurzen Besuch abstattete, zeigte sich beeindruckt; er bedankte sich, dass es gelungen war, den Integrativen Wandertag des Kreises Düren mit in die Veranstaltung einzubetten.

Großes Engagement

Nideggens Bürgermeisterin Margit Göckemeyer war richtig stolz darauf, wie sich Schmidt präsentierte: „Hier sieht man wieder einmal, was geht, wenn viele mit anpacken. Der Dorfplatz wurde schön hergerichtet, die Betreuung und Verpflegung ist hervorragend. Ich danke allen, die sich mit so großem Engagement für diesen Tag einsetzen.“

Dann spielte die Musik, der Musikverein Frohsinn und das Trommler- und Pfeiferkorps überboten sich gegenseitig mit gekonnten Beiträgen; schöne Märsche und anspruchsvolle Potpourris waren zu hören. In die Vorträge des Männerchores und der Instrumentalgruppe des Eifelvereins stimmten viele Gäste mit ein, die die bekannten Wander- und Eifellieder kennen.

Mancher Wanderfreund ließ sich an diesem Tag zudem überzeugen, den ersten Eintrag im „Wander-Fitness-Pass“ als Motivation anzunehmen, und strebt nun das Deutsche Wanderabzeichen an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert