Waldkindergarten bleibt erhalten

Letzte Aktualisierung:
9262089.jpg
Die „Burgauer Waldtrolle“ lieben Natur pur: Unter der Trägerschaft der Füngeling Kita Router gGmbH startet der Waldkindergarten am Stockheimer Ortsrand durch. Landrat Wolfgang Spelthahn dankte allen Engagierten dafür, dass das naturverbundene Betreuungsangebot erhalten bleibt.

Kreis Düren. Im Waldkindergarten zwischen Niederau und Stockheim ist DIN-genormtes Spielzeug eher die Ausnahme. Eltern, die ihre drei- bis sechsjährigen Sprösslinge morgens an den beiden Wohnwagen unter dem Blätterdach verabschieden, wünschen ihnen ursprüngliche Naturerfahrungen in Gemeinschaft.

Hier lernen die Kinder heimische Pflanzen und Tiere nicht nur aus Büchern kennen, sondern erfahren sie mit allen Sinnen. Auch das Wetter und die Jahreszeiten und deren Wechselwirkungen auf die Natur erleben sie hautnah.

Geringere Auslastung

Seit August 2007 ist die außergewöhnliche Kindertagesstätte schon in Betrieb. Wegen des demografischen Wandels waren die Auslastungszahlen zuletzt jedoch gesunken. Dennoch bleibt das naturverbundene Betreuungsangebot Eltern im Kreis Düren als Wahlmöglichkeit erhalten.

Der Sozialdienst katholischer Frauen Düren e.V. (SkF) hat zwar die Trägerschaft niedergelegt. Nach Fachgesprächen und dem Beschluss des Kreis-Jugendhilfeausschusses ist mit der gemeinnützigen Füngeling Kita Router GmbH aber nun ein regionales Schwergewicht auf dem Gebiet der Führung von Waldkindergärten für die Einrichtung mit ihren 20 Plätzen verantwortlich.

Die Gesellschaft unterhält bereits fünf Waldkindergärten in Kommern, Hürth, Frechen, Bergheim und Kerpen. Die Kita „Burgauer Waldtrolle“, wie sie seit dem Jahresbeginn heißt, ist die sechste im Bunde dieser ebenso starken wie erfahrenen Gemeinschaft.

Unverändertes Konzept

Trägerschaft und Name sind neu, am pädagogischen Konzept und dem Team vor Ort hat sich nichts geändert. Iris Juntersdorf bleibt Leiterin der Einrichtung, Elke Perz und Stefan Müller sind die weiteren pädagogischen Fachkräfte. 13 Kinder besuchen die Kita zurzeit, darüber hinaus gibt es kurzfristig Plätze für sieben weitere Mädchen und Jungem.

„Schnuppertag“ am 23. Februar

Geöffnet ist die Einrichtung wöchentlich 35 Stunden, und zwar montags bis freitags von 7.30 bis 14.30 Uhr. Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2015/16 nimmt Manuela Bornkessel, Geschäfts-führerin der Füngeling Kita Router gGmbH, unter Telefon 0177/5750790 entgegen.

Zum „Hineinschnuppern“ laden die „Waldtrolle“ Eltern und Kinder für Montag, 23. Februar, von 10 bis 12 Uhr ein. Beim Termin am Waldrand würdigte Landrat Wolfgang Spelthahn das Engagement des SkF, der den Waldkindergarten über Jahre mit viel Herzblut betrieben habe. Sein Dank galt zudem Bruno Voß. Der grüne Kreistagsabgeordnete, Mitglied des Jugendhilfeausschusses, hatte den Kontakt zur Füngeling Kita Router gGmbH geknüpft. Einig waren sich Landrat, Pädagogen, Eltern-, Träger- und Jugendamtsvertreter vor Ort, dass das naturnahe Angebot am Rande Stockheims eine wertvolle Bereicherung der Kinderbetreuungslandschaft im Kreis Düren darstellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert