Wahlforum: Oberstufenschüler treffen auf Landtagskandidaten

Von: red
Letzte Aktualisierung:
14016424.jpg
G8 oder G9? Die Schulpolitik ist ein großer Themenschwerpunkt bei unserem Wahlforum. Foto: Armin Weigel/dpa

Düren. „Jugend trifft Politik – Politik trifft Jugend“ – so ist das Forum unserer Zeitung zur Landtagswahl überschrieben. Ralf Nolten (CDU), Cem Timirci (SPD), Gudrun Zentis (Bündnis 90/Die Grünen), Alexander Willkomm (FDP), Marco Wegner (Linkspartei), Bernd Essler (AfD) und Gunther Neubert (Piraten) treten bei der Wahl am 14. Mai im Wahlkreis Düren II (Südkreis) an – und stellen sich am Donnerstag, 27. April, ab 18 Uhr den Fragen von Oberstufenschülern aus Düren und Kreuzau, die sich besonders für Politik interessieren.

Moderiert wird der Abend von Ingo Latotzki, Jörg Abels und Sandra Kinkel von den „Dürener Nachrichten“ und der „Dürener Zeitung“. Der Eintritt zu dieser etwas anderen Podiumsdiskussion ist frei.

Die beiden Themenschwerpunkte, die in der Marienkirche in mehreren kleineren Runden diskutiert werden sollen, sind Schulpolitik und Innere Sicherheit.

Im Bereich Schulpolitik soll es dabei ganz konkret um die Fragen G 8/G 9 und Digitalisierung an Schulen gehen. Sind acht Jahre Gymnasium sinnvoller, oder ist es besser, Schülerinnen und Schülern neun Jahre Zeit bis zum Abitur zu geben? Wie soll es funktionieren, dass an einer Schule in Zukunft beide Möglichkeiten angeboten werden und die Schüler beziehungsweise ihre Eltern selbst zwischen G 8 und G 9 wählen können? Wie wichtig sind jungen Leuten digitale Klassenzimmer und wie können die finanziert werden? So lauten nur einige der Fragen, die gestellt werden sollen.

Videoüberwachung, Angsträume

Beim Thema Innere Sicherheit geht es unter anderem um Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen, Angsträume und die Frage, ob die Polizei in Nordrhein-Westfalen gut genug ausgestattet ist. Damit die Schüler den Landtagskandidaten möglichst viele Fragen stellen können, soll die Antwortzeit der Politiker wie bei einer Art „Speed-Dating“ mit einer großen Stoppuhr zeitlich reglementiert werden.

Wenn auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, Fragen zum Thema Schulpolitik und Innere Sicherheit an die Landtagskandidaten des Wahlkreises Düren II haben, schicken Sie uns bitte bis Montag, 24. April, eine E-Mail an s.kinkel@zeitungsverlag-aachen.de.

Wir werten alle Fragen sorgfältig aus und werden einige in der Runde aufgreifen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert