Vorfahrtverletzung: Auto rammt Schulbus

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei
Bei einem Zusammenstoß eines Schulbusses mit einem Auto verletzten sich fünf Kinder leicht. Symbolfoto: dpa

Titz. Ein als Schulbus eingesetzter Linienbus ist am Dienstagmorgen mit einem Auto zusammen gestoßen. Dabei verletzten sich fünf Kinder leicht. Sie wurden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Gegen halb 8 Uhr wurde die Polizei über den Unfall informiert. Unmittelbar zuvor hatte ein 65-jährige Busfahrer  aufgrund einer Baustelle kurzzeitig die Fahrbahnmitte genutzt. Zeitgleich näherte sich von links eine 21 Jahre alte Autofahrerin aus Jülich und missachtete die Vorfahrtsregel. Dabei kam es zum Crash. Der Wagen prallte mit der Front gegen die Seite des Busses, in dem 15 Kinder saßen.

Der Fahrer des Busses hatte zwar noch eine Vollbremsung versucht. Das konnte jedoch den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Fünf Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren (alle aus Titz) verletzten sich bei der Bremsung leicht. Sie wurden zur Vorsorge in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die übrigen zehn konnten mit einem Ersatzbus zu einer nahe gelegenen Grundschule gebracht werden, die als Anlauf- und Sammelstelle diente.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert