Oberzier - Von Wuschelpuschel und dem kleinen Flupf: Geschichten für Kinder

CHIO Freisteller

Von Wuschelpuschel und dem kleinen Flupf: Geschichten für Kinder

Von: Sarah Maria Berners
Letzte Aktualisierung:
Präsentiert ihr Buch zum Vor-
Präsentiert ihr Buch zum Vor- und Selbstlesen für Kinder: Die Oberzierer Autorin Andrea Tillmanns. Foto: Berners

Oberzier. „Die Physik ist spannend, aber sie ist eben nicht alles”, sagt Andrea Tillmanns. Und irgendwie war da, vor vielen Jahren, eine Lücke, die gefüllt werden wollte. Da fehlte das Künstlerische, etwas Kreatives. Also begann die promovierte Physikerin zu schreiben. Und das war es.

Die Schriftstellerei füllte die Lücke. „Es ist toll, etwas Eigenes zu erschaffen”, erzählt sie. „Das ist sehr befriedigend und erfüllend.” Und damit es nicht langweilig wird, ist Andrea Tillmanns in mehreren Genres Zuhause und schreibt für verschiedene Altersgruppen.

Sie verfasst Kurzgeschichten, Kinderbücher (auch über Physik), Krimis sowie Fantasy- und Jugend-Grusel-Romane. Neben ihrer Arbeit an der Hochschule Niederrhein wohlgemerkt. Zuhause sitzen und nichts tun - das ist nicht ihr Ding. Wenn es die Zeit zulässt, fliegen ihre Finger über die Tastatur.

Gerade hat sie ein Kinderbuch zum Vor- und Selberlesen für Grundschüler und Erstleser veröffentlicht und schon arbeitet sie an ihrem nächsten Aachen-Krimi. Doch das Schreiben von Kinderbüchern übt auf die Autorin einen besonderen Reiz aus. „Auch, weil Kinder bei Lesungen immer ganz ehrlich und direkt reagieren”, sagt Andrea Tillmanns. Applaus aus Höflichkeit, den gibt es bei Kindern nicht.

Zudem ist es für die Physikerin spannend, sich in die Welt der Kinder zu denken und damit auch in eine ganz andere Sprachwelt. „Der Reiz liegt darin, schöne Geschichten zu haben, die etwas Positives vermitteln und Freude am Lesen bereiten, sie aber gleichwohl nicht zu trivial zu gestalten.”

Und so enthalten viele der Geschichten und Gedichte aus „Der kleine dicke Pinguin” in einer netten Verpackung eine lehrreiche Botschaft. „Aber die vermittele ich nie mit dem Holzhammer”, sagt die Autorin lachend.

In der Reihe ihrer Publikationen tauchen auch E-Books, also elektronische Bücher, auf. Bei dem Vorlesebuch hat sic auch kurz über eine digitale Veröffentlichung nachgedacht. Aber von der Idee hat sich schnell wieder verabschiedet. „Irgendwie gehört es beim Vorlesen doch dazu, ein Buch aus Papier in den Händen zu halten, und es umblättern zu können”, sagt die Autorin.

Für „Der kleine dicke Pinguin” hat Andrea Tillmanns 35 Geschichten und Gedichte aus den vergangenen Jahren zusammengestellt. Es geht um Fabelwesen, Teddybären und tierische Zeitgenossen, um Abenteuer und Freundschaft. Mal sind die Geschichten lustig, mal regen sie zum Nachdenken an und mal vereinen sie beides miteinander.

So zum Beispiel in der Geschichte vom kleinen Flupf, einem Fantasiewesen, das weder Schwein, noch Kuh, noch Eule ist. Und deswegen will auch keines der Tiere mit dem kleinen Flupf spielen. Doch dann kommt die freche Fliege und stellt fest, das im kleinen Flupf doch ein bischen Kuh, ein bischen Schwein und auch ein bischen Eule steckt.

Die Geschichte, die dem Buch den Namen gibt, handelt von eben jenem kleinen Pinguin, der ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen hat und deswegen von den anderen gehänselt wird. Er ist nämlich nicht der schnellste Schwimmer. Dafür kann er andere Dinge. Und deswegen organisiert seine Mutter einen Spiele-Wettkampf. Das Cover, das den aus der Geschichte zeigt, hat Tillmanns Kollegin Christine Steinem gezeichnet.

Das Taschenbuch umfasst 112 Seiten. Es ist im Iatros-Verlag erschienen, ISBN 978-3-86963-000-7, und kostet neun Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert