Von naiver Malerei bis zum fantastischen Realismus

Von: sps
Letzte Aktualisierung:
8700568.jpg
Aussteller sind (von links) Jochen Poll, Franz-Josef Heinen, Ralf Abschlag, Rainer Arke, Marianne Falter, Toni Luysberg, Angela Stamm und Norbert Lemke. Foto: Jürgen Knop

Gey. Kunstmalerei aller Stilrichtungen, vom Naiven bis zum fantastischen Realismus ist in der Ausstellung „Zwischen Kall und Rur“ im Pfarrheim in Gey zu sehen. Acht Angehörige des „Kunstkreises Hürtgenwald“ widmeten sich dem Thema und näherten sich ihm aus vielerlei Blickwinkeln.

Die Eigenheiten des Ausstellungsraumes erforderten es, die Bilder in meist einheitlicher Größe von 50 mal 70 Zentimetern zu fertigen. Aussteller sind Jochen Poll, Franz-Josef Heinen, Ralf Abschlag, Rainer Arke, Marianne Falter, Toni Luysberg, Angela Stamm und Norbert Lemke.

Eröffnet wurde die Ausstellung zur Musik des Hürtgenwalder Trios Monika Lysberg (Querflöte), Andrea Schüsseler (Mandoline) und Reinhard Montzka (Gitarre) durch den stellvertretenden Bürgermeister Stefan Grieshaber.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert