Voller Erfolg: „Volkis“ lassen Universum untergehen

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
11972580.jpg
Die Volksmusikanten Vossenack boten 400 Gästen an zwei Abenden festliche und flotte Musik. Foto: gkli

Vossenack. Für gepflegte und pfiffige Blasmusik haben sowohl am Freitag- als auch am Samstagabend die Volksmusikanten Vossenack gesorgt. Die 40 Akteure unter der Leitung von Christoph Schiffers boten den zusammen knapp 400 Besuchern ein hörenswertes Programm. Für Christoph Schiffers war es die 13. Auflage als Dirigent der Frühjahrskonzerte in Vossenack.

Seit eben dieser Zeit steht er als Dirigent den „Volkis“ vor. Der erste Teil des Konzerts, dargeboten in der Aula des Vossenacker Franziskusgymnasiums, setzte sich aus festlichen Klängen zusammen, im zweiten Konzertteil triumphierten die Instrumentalisten mit Volks- und Filmmusik.

Das Verständnis für die jeweiligen Titel weckte Moderatorin Ursula Kreutz. Sie wusste zu jedem akustischen Angebot Passendes zu erzählen. „Fate of the Gods“, ein monumentales Werk, das der jetzt 45-jährige amerikanische Komponist Steven Reineke schrieb, zeigt das Schicksal der Götter. Angelehnt an die nordische Mythologie gehen sich die Götter dermaßen an die Gurgel, dass das Universum untergeht, danach allerdings eine wesentlich bessere Welt aus der Taufe gehoben wird. Das leise Grollen der großen Trommel deutet das Unheil vom ersten Takt an, weitere Percussion-Instrumente wie etwa der „Tam Tam“-Gong untermalten den Untergang des Universums in dramatischer Weise.

Sehr ergreifend schwang sich in „Shirim“, komponiert von Piet Swerts, der Ton der Bassklarinette durch den großen Raum. Das eher selten gespielte Instrument klang in den unteren Oktaven fast wie eine Maultrommel. In diesem rhythmisch kniffligen und an die Klezmermusik angelehnten Tonkonstrukt wuchsen die Musiker an ihren Aufgaben. Nach einigen kleinen, kaum hörbaren Wacklern zu Beginn steigerten sich die Aktiven und fanden während der schallenden Schlusstakte zu einem großen Ganzen zusammen.

Richtig flott wurde es nach der Pause mit Titeln wie „Jubelklänge“, „Aus Böhmen kommt die Musik“, „Comedian Harmonists in Concert“ und „Disney at the Movies“.

Besonderen Spaß hatten sowohl die Gäste als auch die Musiker, als während der Aufführung der Komposition „The Blues Brothers Revue“ zwei Orchestermitglieder, verkleidet als Blues Brothers, für Wirbel auf der Bühne sorgten.

Herzlicher Applaus war den „Volkis“ für ihre alles in allem einwandfreie Leistung am Ende des Konzertes sicher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert