Volkstrauertag: Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt

Von: sps
Letzte Aktualisierung:
11242209.jpg
Gemeinsam wird am Sonntag den Opfern von Krieg und Gewalt gedacht. Besonders an die Gefallenen der beiden Weltkriege wird dabei erinnert. Foto: Sandra Kinkel

Vossenack. Die Zentrale Gedenkfeier des Kreises Düren zum Volkstrauertag am Sonntag, 15. November, findet auf der Kriegsgräberstätte in Vossenack statt. Das Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt sowie die Gefallenen zweier Weltkriege beginnt mit einem Gedenkgottesdienst um 11 Uhr in der Klosterkirche Vossenack.

Landrat Spelthahn als Vorsitzender des VDK-Kreisverbandes wird anschließend auf dem Ehrenfriedhof einen Kranz niederlegen. Danach wird auf dem Ehrenfriedhof in Hürtgen ein Kranz niedergelegt.

Großhau. Bereits am Samstag, 14. November, findet in Großhau eine Gedenkfeier statt. Treffpunkt ist um 17.10 Uhr vor der Kirche in Großhau. Feuerwehr und Schützen sowie die Musikfreunde aus Großhau werden den Gang zum Ehrenmal anführen. Um 17.30 Uhr findet in der Kirche ein Gedenk-Wortgottesdienst statt.

Nörvenich. Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag findet in der Gemeinde Nörvenich am Kriegerehrenmal im Burgpark statt. Am Sonntag, 15. November, 11.30 Uhr, zieht der Trauerzug vom Marktplatz zum Burgpark. Bürgermeister Timo Czech (CDU) und Vertreter des VdK sowie der Bundeswehr werden Kränze niederlegen.

Kreuzau. In der Gemeinde Kreuzau finden am Volkstrauertag in den Ortsteilen Gedenkfeiern statt. Im Zentralort Kreuzau ist um 11 Uhr am Ehrenmal auf dem Friedhof eine Gedenkfeier, die vom Jungen Orchester und dem Gymnasium Kreuzau gestaltet wird.

Niederzier. In der Hambach findet am Sonntag, 15. November, die zentrale Gedenkfeier der Gemeinde statt. Nach dem Gottesdienst zieht die Formation gegen 10.45 Uhr von der Kirche zum Ehrenmal ziehen. Die Ansprache hält Heinz Josef Wirtz. Mitwirken werden die Bläsergruppe Ellen, ein Grundschulkind und die Feuerwehr.

Golzheim. Mit einem Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Kirche beginnt die Gedenkfeier in Golzheim. Danach erfolgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal. Gestaltet wird die Feier vom Jugendblasorchester, den Abordnungen der Vereine, Kinder der Grundschule und der Feuerwehr. Im Anschluss an die Feier wird die neue Tafel des Ehrenmals vorgestellt.

Gey. Am Volkstrauertag werden an den Ehrenmalen an der Maubacher Straße in Straß und der Broichstraße in Gey Kränze durch die Ortsvorsteher Volker Beißel (Straß) und Helmut Rösseler (Gey) niedergelegt. Die Zeremonien finden jeweils um 9.30 Uhr statt und enden mit der Heiligen Messe, die um 10.15 Uhr in der Pfarrkirche St. Antonius in Gey beginnt.

Heimbach. Die zentrale Gedenkfeier der Stadt Heimbach findet ab 12 Uhr auf dem Ehrenfriedhof Mariawald statt. Der Musikverein Hergarten und die Chorgemeinschaft „Eifelperle“ beteiligen sich musikalisch. Aus den einzelnen Stadtteilen fahren Busse zum Ehrenfriedhof Mariawald. Bus 1 startet 11.10 Uhr in Hergarten am Alten Rathaus und fährt die Jugendhalle in Vlatten und den Vogthausplatz in Heimbach an. Bus 2 startet um 11.15 Uhr am Blenser Platz in Blens und fährt über Hausen (Kirche und Friedhof) zum Bahnhof Heimbach. Weitere Haltestellen sind die Einmündung Kleestraße und die Kapelle in Heimbach sowie der Parkplatz am Seehof Schwammenauel. Die Stadt Heimbach und der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge legen an den Ehrenmalen Kränze nieder: Hasenfeld 10.10 Uhr; Heimbach 10.20 Uhr; Blens 10.30 Uhr; Hausen 10.40 Uhr; Hergarten 11 Uhr; Vlatten 11.15 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert