„Vlattener Jonge“: Der Saal tanzt gleich zu Beginn

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
11637189.jpg
Die Große Garde der „Vlattener Jonge“ eröffnete die 24. Herrensitzung in der Vlattener Jugendhalle vor ausverkauften Besucherreihen. Foto: gkli

Vlatten. Speziell auf den Geschmack der Männer war die 24. Herrensitzung in Vlatten zugeschnitten. Auf jedem Tisch ein Fässchen Bier, ein Nummerngirl namens Melanie auf der Bühne sowie fesche Tanzdarbietungen verschiedener Formationen und dann kernige Witze – das Angebot kommt seit Jahren ausgezeichnet an.

Die gekonnte Unterhaltungsmischung, die die „Vlattener Jonge“ als Gastgeber die Beine stellten, hat sich bestens bewährt. Mit ihren zackigen Schritten und Armbewegungen und der zeitgemäßen Musikauswahl trafen die Mitglieder der Großen Garde des ortseigenen Karnevalsvereins den Nerv der Gäste. Die Musik riss die Besucher gleich zu Beginn der Veranstaltung von den Sitzen, tanzend und klatschend verfolgten die Jecken das tänzerische Können der in Blau und Weiß gekleideten Vlattener Karnevalskräfte.

Die erste Büttenrede lieferte Ralf Kunn als „Ne Usjeflippte“. „Tach, Männer, alle jut drauf?“ wollte er wissen. Auch er sei gut drauf, obwohl er bereits 30 Jahre Ehe hinter sich habe, witzelte er. Vor Überraschungen sei er deswegen aber nicht gefeit. Stand doch seine bessere Hälfte erst vor wenigen Stunden in hochhackigen Schuhen, Netzstrümpfen und Spezialcorsage vor ihm. Ihrer Aufforderung „Schatz, jetzt kannste machen, was de willst“ folgte der Redner gerne. Er ließ seine verblüffte Frau links liegen und fuhr nach Vlatten.

Die „Killer-Queens“, eine Tanzgruppe aus Vlatten, erhielten für ihre Darbietung viel Applaus. Weiter gingen als auswärtige Kräfte „La Mäng“ an den Start, ebenso die „Dancing Cheers“, „De Flöckchen“, die „Dancing Diamants“, Simon Frings und die „Echte Fründe“. Die Moderation übernahm Sitzungspräsident Achim Bertram.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert