VIV rechnen mit einer „stabilen Entwicklung“

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Die Stimmung in der Wirtschaft trübt sich geringfügig ein. „Unsere Mitglieder bewerten ihre Lage verhaltener als im Frühjahr. Wir rechnen gleichwohl mit einer stabilen wirtschaftlichen Entwicklung im ersten Halbjahr 2016“, fasst Dr. Stephan Kufferath, Vorsitzender der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung, die aktuelle Konjunkturumfrage zusammen.

40 Prozent der Unternehmen sprechen von einer „guten“ Geschäftslage, im Frühjahr waren es 47,6 Prozent. Von einer „schlechten“ Lage sprechen 20 Prozent, im Frühjahr waren es 9,5 Prozent. Positiver fällt die Erwartung für die kommenden sechs Monate aus: Nur 6,1 Prozent der Unternehmen rechnen mit einer Verschlechterung, mit einer Verbesserung rechnen 22 Prozent. Die aktuelle Ertragslage bewerten 25 Prozent der Unternehmen als gut, 22 Prozent als schlecht. Die aktuelle Auftragslage ist gut, sagen 39 Prozent der Unternehmen (50,8 Prozent im Frühjahr). Allerdings erwarten 29 Prozent der Unternehmen eine verbesserte Auftragslage in den nächsten sechs Monaten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert