Düren - „Villa Winzig“: SPD fordert Sondersitzung

„Villa Winzig“: SPD fordert Sondersitzung

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
7011550.jpg
Die Diskussion um den Umzug der „Villa Winzig“ geht weiter: Die SPD fordert jetzt eine Sondersitzung. Foto: Stephan Johnen

Düren. Um Eltern, Erzieherinnen und Bewohner von Nord-Düren über den geplanten Umzug der Kita Villa Winzig in die Joachim-Schule zu informieren, fordert die SPD eine Sondersitzung von Jugendhilfeausschuss und Bauausschuss vor Ort noch vor der Stadtratssitzung am 12. Februar.

Man dürfe nicht über die Köpfe der Bürger hinweg entscheiden, kritisiert die SPD-Stadtverbandsvorsitzende Liesel Koschorreck das bisherige Vorgehen der Verwaltung.

Fraktionschef Henner Schmidt spricht von einer der „schlechtesten Vorlagen der Bauverwaltung“ seit Jahren, weil hinter den genauen Kostenkalkulationen für Sanierung und Umzug, aber auch hinter den Eigentumsverhältnissen, immer noch Fragezeichen stehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert