Kreis Düren - Viele Tricks und ein hoher Sachschaden

Viele Tricks und ein hoher Sachschaden

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Um beinahe 1000 Euro wurden drei Seniorinnen und eine 25-Jährige am Donnerstag betrogen, als dreiste Trickdiebe sie mit unterschiedlichen Maschen zu ihren Opfern machten.

Um 10 Uhr wurde das erste Opfer des Tages überrascht. Eine 88-jährige Frau verließ eine Arztpraxis am Dürener Kaiserplatz, wo sie von einem fremden Mann angesprochen wurde. Dieser gab ihr einen Zettel zum Lesen, so dass die Seniorin abgelenkt war und der Fremde unbemerkt die Handtasche des Opfers aus dem Rollator greifen konnte. Der Mann, der auf 30 bis 35 Jahre geschätzt wird, entwendete Bargeld. Der Dieb trug einen dunklen Anzug, ist mittelgroß und hat ein südländisches Erscheinungsbild.

Wenig später kam es in der Scharnhorststraße zu einem erneuten Trickbetrug. Gegen 11 Uhr öffnete eine 79-Jährige einer fremden Frau, die sich als Inhaberin eines Modeateliers vorstellte, die Tür und bat sie in ihre Wohnung. Als die Unbekannte einen Hustenanfall vortäuschte, eilte das Opfer in die Küche. Wenig später verabschiedete die Rentnerin die Frau und bemerkte erst danach, dass Bargeld, Schmuck und ihre Wertsachen aus dem Tresor entwendet wurden. Die Täterin wird als 1,55 Meter groß beschrieben und trug eine auffällig bunte Tasche bei sich.

Ähnliches geschah am Nachmittag gegen 15.15 Uhr in Jülich. Ein 88-jährige Jülicherin ließ einen Mann, der sich als Michael vorstellte, in ihr Haus und verließ den Raum, als der Unbekannte nach einer Erfrischung gefragt hatte. Die Gunst der Stunde nutzte der Trickbetrüger und stahl das Bargeld aus dem Portemonnaie der Dame.

Zeitgleich kam es im Dürener Stadtteil Niederau zu einem Diebstahl auf der Kreuzauer Straße. Eine Angestellte einer Tankstelle ließ sich beim Kassieren von einem Fremden, der auf etwa 25 Jahre geschätzt wird, derart ablenken, dass sie ihm zu viel Bargeld zurückgegeben hatte. Der Täter, der in Begleitung zweier Männer war, entfernte sich mit einem silbernen oder goldenen Auto der Marke Peugoet. Auffällig waren die blauen Kennzeichen mit einer weißen Schrift.

Hinweise zu den genannten Taten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02421/949-6425 entgegen.


Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert