Viele Lachsalven im Dürener Osten

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
11591542.jpg
Die Vettweißer Karnevalsgesellschaft sorgte während der Kostümsitzung der Karnevalsgesellschaft „Löstige Ost-Dürener 1977“ für tolle Tanzeinlagen. Foto: Gudrun Klinkhammer

Düren. Büttenredner Hans-Jürgen Baum knetete seine dunkelgraue Mütze in den Händen, während er den Besuchern der Kostümsitzung der Karnevalsgesellschaft „Löstige Ost-Dürener 1977“ Lachsalven entlockte. Er erzählte von sich und seiner Freundin und was er für diese Verbindung alles auf sich nimmt.

Neulich fuhr er mit „sinnem Trutsche“ nach Köln ins Theater, Trutsche wollte da unbedingt hin. „In Köln am Theater angekommen fragte uns die Kassiererin: Karten für Tristan und Isolde?“ Worauf die bessere Hälfte von Trutsche spontan antwortete: „Nee, für Trutsche und für mich.“

Seit mehr als 35 Jahren steht Hans-Jürgen Baum aus Rölsdorf auf der närrischen Bühne und mit Bravour meisterte er seinen Auftritt in der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Düren am Samstagabend. Präsident Wino Ulhas moderierte den abwechslungsreichen Abend.

Die meisten Tanzeinlagen bestritten die eigenen Garden der Ost-Dürener. Hinzu kamen Auftritte von Gastvereinen, die aus Zülpich und Vettweiß anreisten. Zu den Höhepunkten zählte der Auftritt der „Rurwürmer“ und der Gesang von Tommy Walter und natürlich der Einmarsch des amtierenden Prinzenpaares der Stadt Düren, Prinz Wimar I. (Wysluch), der von seiner Ehefrau und Prinzessin Ute I. begleitet wurde. Erst nach Mitternacht gingen in der Aula der Schule an diesem Tag die Lichter aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert