Dueren - Viele Besucher: Lebende Krippe zeigt die Weihnachtsgeschichte

Viele Besucher: Lebende Krippe zeigt die Weihnachtsgeschichte

Letzte Aktualisierung:
15900925.jpg
Der Mandolinenclub TC Wandervogel Merken hat die Besucher beim Krippenspiel in seinen Bann gezogen. Foto: Kim Statzner

Dueren. Auch in diesem Jahr war am dritten Adventswochenende traditionell wieder Zeit für die „Lebende Krippe“. Seit der Uraufführung 1992 hat das Krippenspiel des Mandolinenclubs TC Wandervogel Merken regelmäßig Besucher in seinen Bann gezogen.

Die ersten drei Jahre fand es in Merken, dann lange Zeit auf dem Marktplatz vor dem Bürgerbüro statt. In diesem Jahr zog der Stall mitsamt dem hölzernen Gehege auf den Ahrweilerplatz an der Annakirche um. Auch hier entstand mit der Beleuchtung des Platzes eine besondere Atmosphäre. Bei den drei Aufführungen spielten die menschlichen Darsteller mit tierischer Unterstützung von Ochs und Esel bis zum Hirtenhund.

Erzählt wurde die Geschichte von Maria und Joseph und der Geburt von Jesus. Dazu spielte der Mandolinenclub alt bekannte Weihnachtslieder. Trotz leichten Nieselregens statt des weihnachtlichen Schneefalls war der Platz gut besucht. Vor allem die kleinen Gäste bestaunten die tierischen Schauspieler, und die Besucher sangen schnell kräftig mit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert