Vettweißer Firma plant 15 neue Arbeitsplätze

Letzte Aktualisierung:

Vettweiß. „Umweltschutz und Wirtschaft können sehr wohl miteinander verbunden werden.” Diese Position vertrat der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel beim Besuch der Vettweißer Firma CSC, die mit Filterkohle handelt und dabei auf Recycling setzt.

Verbrauchte Aktivkohle, die bei der Abgas- und Wasserreinigung zum Einsatz kommt, wird von dem Unternehmen aufbereitet und wieder verkauft, wie die Geschäftsführer Dr. Wolfgang Esser-Schmittmann und Simone Schmitz erläuterten.

Dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesforschungsministerium, Thomas Rachel, zeigten sie ihren Betrieb, der in den vergangenen sieben Jahren auf 25 Mitarbeiter angewachsen ist.

Beim Rundgang begleitet wurden sie von Reiner von Laufenberg, Vorsitzender der CDU Vettweiß, sowie über 50 Bürgern. Rachel würdigte das Unternehmen, das Beschäftigungen vom Hilfsarbeiter bis zum Akademiker anbietet und zudem Ausbildungsbetrieb ist. Drei Millionen Euro möchte CSC in eine neue Anlage investieren und damit 15 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen.

Einig waren sich Rachel und die Vertreter des Betriebes über die Notwendigkeit und den Ausbau der Forschung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert