Nörvenich - Versteckte Kamera bringt Übeltäterin ans Licht

Versteckte Kamera bringt Übeltäterin ans Licht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Nörvenich. Wohin verschwindet das Geld? Diese Frage stellte sich seit einigen Wochen ein Paar aus Nörvenich. Regelmäßig fehlten kleinere Beträge in der Geldbörse der Frau, aber nie wurde ein Einbruch festgestellt.

Seit Anfang Dezember vergangenen Jahres verschwand das Geld immer wieder, wenn sie sich im Haus ihres Lebensgefährten aufgehalten hat. Mittlerweile betrug die Summe etwa 1000 Euro. Mit der Höhe des Schadens stieg natürlich auch das Misstrauen in der Familie. Immerhin bestand die Möglichkeit, dass sich ein Familienmitglied heimlich bereicherte.

Um dem Ganzen ein Ende zu setzen, stellte der Mann am Dienstag eine versteckte Kamera in seinem Haus auf und ging mit seiner Partnerin spazieren. Und siehe da, als sie zurück kamen, fehlte wieder Geld im Portmonee.

Die Aufnahmen der versteckten Kamera brachten den Übeltäter als Licht. In diesem Fall eine Übeltäterin, denn es war die Nachbarin, die seit mehreren Wochen immer wieder kleinere Beträge aus der Geldbörse klaute. Offenbar hatte die Frau einen Schlüssel benutzt, der seit längerem als verloren galt.

Das Paar stellte die Nachbarin zur Rede; sie gestand die Diebstähle. Außerdem rückte sie die frisch erbeuteten 15 Euro und den Hausschlüssel heraus. Sie gab an, den Schlüssel auf der Straße gefunden zu haben und das zuvor erbeutete Geld bereits ausgegeben zu haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert