Vermummte bedrohen Jugendliche mit Messer und Schlagstock

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Mit einem Messer und einem Schlagstock haben zwei vermummte Täter am Montag in Düren drei Jugendliche bedroht. Die Männer hatten es auf die Wertsachen der drei abgesehen. Letztlich kamen die beiden Jungen und das Mädchen aber mit dem Schrecken davon.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren den 13- bis 14-Jährigen beim Versteckspielen in der Straße Am Adenauerpark die mutmaßlichen Täter erstmals aufgefallen. Um 20.20 Uhr sprachen die vermummten Männer die Jugendlichen an und bedrohten sie mit einem Messer und einem Schlagstock. Die drei weigerten sich jedoch, ihre Wertsachen herauszugeben. Schließlich kam den Jugendlichen ein Passant zu Hilfe, sodass die Räuber flüchteten. Niemand wurde verletzt.

Die mutmaßlichen Täter werden beschrieben als etwa 1,80 cm groß. Obwohl sie Sturmhauben trugen, sei zu erkennen gewesen, dass einer von ihnen eine weiße und der andere eine schwarze Hautfarbe hatte. Der dunkelhäutige Täter war mit einem roten Pullover mit dunkler Kapuze bekleidet. Sein Komplize trug ein Oberteil mit weißer Kapuze und weiße Schuhe. Hinweise nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert