Verlorenes Kennzeichen überführt Unfallfahrer

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Obermaubach. Irrfahrt unter Alkoholeinfluss: Ein 38-jähriger Kreuzauer rammte am späten Sonntagabend in Obermaubach zuerst eine Verkehrsinsel und beging dann Fahrerflucht.

Nachdem ihm der Verlust seines Kennzeichens aufgefallen war, kehrte er zurück und überfuhr beinahe einen Passanten. Schlussendlich bedrohte der Unfallfahrer auch noch die Polizei.

Der Reihe nach: Anwohner der Obermaubacher Seestraße hatten gegen 23 Uhr einen Knall vernommen und sich daher an der vermeintlichen Unfallstelle versammelt, um gegebenenfalls Erste Hilfe zu leisten. Hier konnten sie neben zahlreichen Unfallspuren allerdings keinen Verletzen oder ein beschädigtes Auto finden. Lediglich das vordere Kennzeichen eines Fahrzeugs lag an der Unfallstelle.

Plötzlich, erklärten die Zeugen einstimmig, habe sich ein Wagen aus Richtung Ortsmitte mit sehr hoher Geschwindigkeit genähert. Nur durch einen Sprung in ein angrenzendes Feld konnten die Passanten einen Zusammenstoß zwischen ihnen und dem Auto des Unfallfahrers vermeiden. Dabei verletzte sich allerdings einer von ihnen leicht, als er auf dem Boden aufkam.

Der Fahrer hielt darauf an und suchte an der Unfallstelle nach dem verlorenen Kennzeichen. Ohne einen Fund machte er sich wieder auf den Weg zu seinem Zuhause. Dort blieb er allerdings nicht lange allein, denn die Polizei konnte den Täter anhand des Kennschilds ausfindig machen. Der 38-Jährige Halter des Unfallwagens war von der Kontrolle wenig begeistert und bedrohte die Beamten mit einem Eishockeyschläger.

Die Polizisten konnten ihn jedoch überwältigen und zur Polizeiwache bringen. Dort wurde zudem eine Blutprobe entnommen - noch 1,04 Promille Alkohol hatte der Mann im Blut. Gegen den aggressiven Unfallfahrer wurde Anzeige erstattet.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert