Verliebte Dürener besiegeln ihre Liebe an der Johannesbrücke

Von: smb
Letzte Aktualisierung:
20140731_000037355249b993_DSC_0155.JPG
Ein Brauch für Verliebte: Gemeinsam ein Schloss an einer Brücke anbringen, um symbolisch die ewige Liebe zu besiegeln. Foto: smb

Düren. „Wir schließen unser Schloss am Brückengitter an und es ist dort nicht allein, gemeinsam werfen wir den Schlüssel in den Rhein hinein." Was die Höhner für den Rhein singen, gilt auch für die Rur - wenn auch nicht im gleichen Ausmaß.

Rund 20 Liebespaare haben Schlösser an der Johannesbrücke befestigt. Es ist ihnen zu wünschen, dass ihre Beziehungen ewig halten. Die Schlösser an der Brücke werden ganz gewiss nicht „für immer" sein. Die Stadt entfernt die Schlösser nämlich in regelmäßigen Abständen, weil sie schädlich für das Metall-Gewebe der Brücke sind.

„Wenn es eine große Nachfrage geben würde, würden wir überlegen, an welcher anderen Brücke Schlösser befestigt werden dürfen", erklärte Stadtsprecherin Margret Hanuschkin. Das sei bisher aber nicht der Fall gewesen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert