Verkehrsinsel übersehen: Betrunkener setzt Auto gegen Laterne

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
autounfall
Schwer beschädigt wurden das Auto des Unfallfahrers, sowie ein Schild und eine Straßenlaterne auf der Mittelinsel. Foto: Polizei

Niederzier. Probleme mit der Streckenführung hatte am Dienstagabend ein Autofahrer aus Niederzier. „Es lag wohl am zuvor konsumierten Alkohol“, heißt es im Polizeibericht.

Der 49-Jährige war gegen 20.10 Uhr mit seinem Wagen auf der Oberzierer Straße in Huchem-Stammeln in Richtung Oberzier unterwegs gewesen. Dabei übersah er offenbar eine Verkehrsinsel in der Straßenmitte, um die die Fahrspur leicht nach rechts verschwenkt wird. So nahm seine Fahrt ein abruptes Ende: Sein Auto knallte frontal gegen einen Straßenlaterne auf der Insel.

Dabei wurden die Laterne, ein Verkehrsschild sowie das Auto erheblich beschädigt, der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Im Verlauf der Unfallaufnahme stellte sich schnell heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemtest ergab einen Wert von 1,82 Promille, was eine Blutprobenentnahme nach sich zog.

Den Mann erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren. Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn von auslaufenden Flüssigkeiten. Um den Schaden an der Laterne kümmerte sich ein Mitarbeiter des örtlichen Stromversorgers. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 6000 Euro. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert