Verirrt: Wildschwein ramponiert Gärten

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Kreuzau. Ein Wildschwein hat am Mittwochnachmittag im Süden des Ortskerns für Aufregung gesorgt. Das Tier hetzte durch mehrere Gärten.

Kurz nach 15 Uhr meldete sich eine Bewohnerin des Neubaugebiets am Sportplatz bei der Einsatzleitstelle der Polizei und teilte mit, dass ein großes Tier durch mehrere Gärten hetzt und Schäden hinterlässt.

Bei dem Verursacher handelte es sich um ein ausgewachsenes Wildschwein, das bei der Nahrungssuche durch den möglicherweise bereits vorhandenen Weihnachtsduft auf die falsche Fährte geraten war. Das Borstenvieh sorgte schließlich dafür, dass Zäune und Holztore und sogar das Glas von Terrassentüren zu Bruch gingen.

Beim Wechseln der Straßenseite, in Höhe der Landstraße zwischen Kreuzau und Drove, legte sich das Tier mit einem Lastwagen an, dessen Stoßstange dabei ramponiert wurde. Davon vollkommen unbeeindruckt, setzte es seinen Weg durch mehrere Gärten im Wohngebiet „Kleierde” fort, bevor es dann im nahen Wald wieder verschwand.

Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Kreuzau erschienen vor Ort, um die verursachten Schäden in Augenschein zu nehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert