Verhinderte Einbrecher entkommen in lautem Ford

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
symbol auspuff abgas
Laut gegeben: Ein Einbrechertrio fiel bei seiner Flucht in Düren-Birgel durch das Auspuffgeräusch des Ford-Fluchtwagens auf.

Düren. Ein kriminelles Trio ist am Donnerstagnachmittag im Dürener Stadtteil Birgel bei einem versuchten Einbruch gescheitert, weil ein Zeuge die Täter bei der Arbeit gestört hatte. Bei ihrer Flucht hinterließen die verhinderten Einbrecher einen deutlichen Eindruck - in den Ohren von Zeugen.

Ein 41 Jahre alter Dürener wurde gegen 15 Uhr in der Bachstraße Zeuge des Einbruchversuchs. Ein Pärchen hebelte am Wohnzimmerfenster eines Hauses herum. Sie wären dort auch eingedrungen, wenn der Zeuge sie nicht bemerkt hätte. So ließen die beiden Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchteten in Richtung Daubenvaldersweg.

Dort wurden sie wahrscheinlich von einem dritten Beteiligten in einem roten Ford mitgenommen, an dem Kennzeichen mit dem Zulassungskürzel „ME“ für Mettmann angebracht waren. Der Auspuff des Wagens war auffallend laut.

Bei den beiden Einbrechern soll es sich um Jugendliche gehandelt haben, darunter ein Mädchen. Beide hatten schwarze Haare. Das Mädchen trug einen Zopf. Bei dem im Auto wartenden Dritten soll es sich um einen  mindestens 40 Jahre alten, dunkelhaarigen Mann mit einem Mal auf einer Wange gehandelt haben.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, denen die geflüchteten Personen oder ihr Fahrzeug in Birgel aufgefallen sein könnten. Hinweise auf die Täter und das Fahrzeug nimmt die Einsatzleitstelle unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert