Vandalismus am Gleisbett: Euregiobahn lahm gelegt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Euregiobahn Langerwehe ddp
Ein Triebzug der Euregiobahn im Bahnhof Langerwehe. Foto: ddp

Langerwehe. Sachbeschädigung mit Folgen: Der Bahnverkehr auf der Euregiobahn ist am Montagvormittag für mehrere Stunden komplett lahmgelegt worden. Hintergrund war Vandalismus an den Bahnanlagen.

Zwischen 4 und 12 Uhr fuhren zwischen Weisweiler und Langerwehe keine Züge. Auch danach war zunächst nur ein Behelfsbetrieb möglich.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten Unbekannte in der Nacht zum Montag zwei unterschiedliche Kabel etwas außerhalb von Langerwehe offenbar absichtlich durchtrennt. Der Schaden konnte erst später bei einer Streckenkontrolle entdeckt werden.

Aufgrund der durchschnittenen Kabel konnte ein Stellwerk nicht mehr arbeiten, so dass zwei Bahnübergänge nicht mehr funktionierten. Sie wurden auf Handschaltung umgestellte.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 02421/949-6425 zu melden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert