Ursulinenstraße: Mann schießt in die Luft

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Mit einem großen Aufgebot hat die Polizei am Dienstagnachmittag die Ursulinenstraße in Nähe einer Schule untersucht, nachdem Zeugen dort einen Mann gesehen hatten, der mehrmals in die Luft geschossen hatte.

Gegen 14.40 Uhr meldeten sich Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten. Vor Ort fanden die Beamten zwei Patronenhülsen. Nach Hinweisen von Passanten konnten sie die Wohnung des 28-jährigen Tatverdächtigen finden, der seine Tür jedoch trotz Aufforderung nicht öffnete. Die Beamten mussten sich also selbst Zutritt verschaffen.

Im Schlafzimmer fanden sie den 28-Jährigen, der auf dem Bett saß. Die vermutlich von ihm verwendete Waffe war eine Schreckschusspistole, die er in den Rillen eines Heizkörpers versteckt hatte. Der Mann ist der Polizei bereits bekannt und wurde in Gewahrsam genommen.

Ob der 28-Jährige zur Tatzeit unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, steht noch nicht fest. Da er nicht im Besitz des erforderlichen Waffenscheins ist, wird jetzt wegen waffenrechtlicher Verstöße gegen ihn ermittelt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert