Kreuzau - Unterwegs mit gefälschtem Führerschein und 2,74 Promille

Unterwegs mit gefälschtem Führerschein und 2,74 Promille

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Alkohol
Neben einer Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss muss sich ein 30-jähriger Kreuzauer auch mit dem Vorwurf der Urkundenfälschung auseinandersetzen. Symbolfoto: dpa Foto: dpa

Kreuzau. Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit am Steuer: Ein 30-jähriger Mann aus Kreuzau hat am Sonntag dafür gesorgt, dass die Beamten der Polizeiwache Kreuzau eine umfangreiche Strafanzeige anfertigten.

Die Beamten hatten den Mann am Sonntagmittag gegen 13.10 Uhr angehalten, als dieser mit seinem Auto auf der Peschstraße unterwegs war. Schnell kam der Verdacht auf, dass der Kreuzauer nicht ganz nüchtern hinter dem Steuer saß.

Der freiwillige Atemalkoholtest ergab dann auch einen stattlichen Wert von 2,74 Promille, sodass die Beamten einen Blutalkoholtest anordneten und den Führerschein des Mannes einzogen.

Bei der Begutachtung der Fahrerlaubnis stellte sich diese jedoch als offensichtliche Fälschung heraus – die Polizei ermittelt nun zusätzlich wegen Urkundenfälschung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert