Unfall mit zwei Schwerverletzten: Kleinkind unversehrt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
10286586.jpg
An der Einmündung der Kreisstraße 27 stießen beide Fahrzeuge zusammen. Beide Fahrerinnen wurden dabei schwer verletzt. Foto: kin

Langerwehe. Zwei schwerverletzte Autofahrerinnen und hoher Schaden: Das ist das Ergebnis eines heftigen Zusammenstoßes zweier Autos am Dienstagmorgen in der Nähe von Langerwehe-Jüngersdorf. Großes Glück hatte dagegen ein Kleinkind im Auto, das den schweren Aufprall unverletzt überstand.

Wie die Dürener Polizei berichtete, war eine der beiden Fahrerinnen, eine 24 Jahre alte Frau aus Langerwehe, gegen 9.20 Uhr auf der Kreisstraße 27 von Schlich nach Jüngersdorf unterwegs gewesen. Als sie nach links in die Jüngersdorfer Straße abbiegen wollte, übersah sie offenbar den entgegenkommenden Wagen einer 33-jährigen Frau aus Langerwehe.

Beide Wagen fuhren ineinander und wurden dabei völlig zerstört. Die Fahrerinnen erlitten schwere Verletzungen, Rettungskräfte betreuten sie noch an der Unfallstelle. Doch es gab auch eine gute Nachricht: Ein zwei Jahre altes Kind an Bord des Wagens der 24-Jährigen blieb ohne Blessuren, wie der Einsatzbericht der Polizei verzeichnet.

Beide Frauen kamen ins Krankenhaus. Die beiden Fahrzeugwracks mussten abtransportiert werden, den Schaden an ihnen schätzte die Polizei auf rund 25.000 Euro. Sie ermittelt jetzt den genauen Unfallhergang.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert