Unfall im Schnee: Zwei Verletzte, 40.000 Euro Schaden

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Vettweiß. Die eine konnte nicht beschleunigen, der andere nicht rechzeitig bremsen: Bei einem Unfall nahe Disernich sind am Donnerstagmorgen zwei Personen verletzt worden. Zudem enstand bei der Kollision zweier Fahrzeuge ein Sachschaden von 40.000 Euro.

Eine 18-Jährige aus Vettweiß fuhr gegen 6.55 Uhr auf der Straße Helmesser Berg und wollte am Ortsausgang nach rechts auf die Bundesstraße 477 in Richtung Nörvenich abzubiegen. Vorschrifsmäßig hielt sie vor dem dortigen Stoppschild.

Ihrer eigenen Aussage zufolge sah sie drei von links aus Richtung Sievernich herannahenden Fahrzeuge, schätzte deren Entfernung allerdings als ausreichend ein, so dass sie ihren Wagen wieder in Bewegung setzte. Allerdings ließ sich ihr Fahrzeug auf der schneebedeckten Fahrbahn nicht wie erwartet beschleunigen.

Ein 19 Jahre alter Mann aus Kall, der mit seinem Auto auf der B 477 unterwegs war, hatte das genau gegenteilige Problem: Er konnte seinen Wagen wegen der winterlichen Straßenverhältnisse nicht ausreichend abbremsen, so dass es zur Kollision mit dem Fahrzeug dem Wagen der Vettweißerin kam. Zuvor hatte er laut Zeugenaussagen mehrere Autos auf der B 477 mit für die Witterungsverhältnisse hoher Geschwindigkeit überholt.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des Mannes nach links in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden, addiert wird die Summe der Schäden auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

Die jungen Fahrzeugführer wurden beide leicht verletzt und mussten ihre Verletzungen ambulant behandeln lassen, während ihre nicht mehr fahrbereiten Autos abgeschleppt wurden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert