Ulrike Schwieren-Höger legt nach Krankheit neuen Roman vor

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
10551875.jpg
Das bunte Buchcover macht gute Laune. Foto: gkli

Vlatten. Eine schwere Krankheit, Hoffnungslosigkeit und ein Wunder – das ist der Stoff des neuen Buches mit dem Titel „Frau Kassel will Wunder“, das die Autorin Ulrike Schwieren-Höger nun vorlegt. Die Redakteurin mit Sitz in Vlatten schrieb bereits Reiseführer, diesmal legt sie jedoch einen Roman vor, der biografische Züge trägt.

Wieder mehr Kraft

Protagonistin ist Charlotte Kassel, die an Krebs erkrankt ist und gegen ihre Hoffnungslosigkeit kämpft. Die Lage ändert sich, als sie Paul begegnet. Mit jedem Schritt spürt sie plötzlich wieder mehr Kraft und findet neuen Mut. Schwieren-Höger: „Früher waren diese Dinge eher nicht mein Thema, doch als ich selber schwer erkrankte, änderte sich das.“ Die Autorin entdeckte während ihrer Erkrankung Scharlatanerie, spürte aber auch, dass es helfen kann, neben der medizinischen Therapie einen eigenen Weg zu gehen. Schwieren-Höger: „Ich bin sicher, es ist an der Zeit, dass das polarisierende Thema, beleuchtet wird.“

Doch nicht nur Geistheiler, auch die Eifel und die wahre Liebe rückt im Roman in den Fokus des Lesers. „Frau Kassel will Wunder“ ist im Hergarten-Media-Verlag erschienen, trägt die ISBN 978-3-936822-96-0 und kostet pro Stück 12.90 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert