Düren - Überwältigender Vertrauensbeweis für Larue

Überwältigender Vertrauensbeweis für Larue

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:
paulbu
Will seine Politik nah am Bürger für eine lebendige und offene Stadt fortsetzen: Mit überwältigender Mehrheit wurde Amtsinhaber Paul Larue von der CDU erneut zum Bürgermeisterkandidat gewählt. Foto: ja

Düren. Mit einem überwältigenden Vertrauensbeweis hat die Dürener CDU am Freitagabend Paul Larue erneut zum Bürgermeisterkandidaten gekürt. Der 52-jährige Amtsinhaber erhielt 133 von 134 Stimmen (99,25 Prozent).

Zuvor hatte Larue Düren in einer persönlichen Rede als lebendige und mit Blick auf die Integration von Menschen aus über 120 Nationen als offene Stadt charakterisiert, die ihrer Funktion als Mittelzentrum zwischen Köln und Aachen gerecht werde. Auch wenn es gelte, sich diesen Anspruch jeden Tag neu zu erarbeiten.

Mit Blick auf die Funktion als Wirtschafts- und Einkaufszentrum, als Schulstadt, Kulturbühne und Marktplatz gelte es nicht nur für die Dürener, sondern auch fürs Umland zu investieren. „Wir haben trotz widriger Rahmenbedingungen und knapper Kassen einiges in den zurückliegenden zehn Jahren geschafft”, machte Larue der Partei und insbesondere den Direktkandidaten Mut, ohne Angst vor der politischen Auseinandersetzung in den Wahlkampf zu gehen.

Und getreu Larues Verständnis, als Bürgermeister nah bei den Menschen zu sein und sie bei der Stadtentwicklung zusammenführen zu wollen, kündigte Fraktionschef Karl-Albert Eßer an, dass sich die CDU auch in Zukunft nicht auf das vermeintlich Spektakuläre konzentrieren werde, „sondern auf das, was die Menschen in ihren jeweiligen Lebensbezügen brauchen”. Dabei stehe die Sicherung der Arbeits- und Ausbildungsplätze an erster Stelle.

Neben dem Bürgermeisterkandidat und den Direktkandidaten in den 25 Wahlkreisen wählte die CDU auch den Stadtverbandsvorstand neu. Mit 136 von 140 Stimmen (97,1 Prozent) wurde der parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel (MdB) wiedergewählt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert