Über den Broadway in die Alte Kirche

Von: Tobias Röber
Letzte Aktualisierung:
Der Vorstand des Langerweher G
Der Vorstand des Langerweher Gospelchors „Joy of Gospel” um Franz-Hermann Simons, Annette Wefing und Bettina Merzenich (von links) freut sich über Verstärkung: Onita Boone (rechts) ist die neue Chorleiterin, Daniel Koegel (2.v.r.) der neue Pianist. Foto: Röber

Langerwehe. Von Langerwehe aus in die weite Welt. Vielleicht sogar zum Broadway oder auf anderen großen Bühnen mit Stars auftreten. Es mag den einen oder anderen (Musiker) geben, der genau davon träumt. Aber der umgekehrte Weg?

Warum nicht! Onita Boone ist New Yorkerin - und zwar durch und durch. Inzwischen lebt sie in Köln und ist seit kurzem neue Leiterin des Langerweher Gospelchors „Joy of Gospel”. Am Dienstagabend steht für den Chor das erste Konzert mit der neuen Leiterin an.

Onita Boone ist Teil der Harlem Gospel Show, sie war bereits auf dem Broadway zu sehen, und sie stand schon mit Weltstars wie Patti LaBelle, Whitney Houston, Mariah Carey und George Michael auf der Bühne. Für den Langerweher Gospelchor ist die quirlige Frau ein Glücksfall, betonen die Musiker um den Vorsitzenden des Chors, Franz-Hermann Simons.

Über 100 E-Mails

Da stellt sich vor allem eine Frage: Wie kommt der Langerweher Chor an eine solch prominente Leiterin? Eine Sängerin des Langerweher Chores kennt eine Sängerin eines Kölner Chores, die daher wiederum Onita Boone kennt. Man schwärmte sich gegenseitig voneinander vor, und schon war das Interesse geweckt.

Sehr zur Erleichterung von Bettina Merzenich, stellvertretende Vorsitzende von „Joy of Gospel”. Sie hatte nämlich nach dem Rückzug des vorherigen Chorleisters die Aufgabe, eine geeignete Nachfolge zu finden. „Ich habe über 100 E-Mails an mögliche Chorleiter geschrieben”, sagt Merzenich. Aber stets habe es aus irgendeinem Grund nicht gepasst. Mal hatte der anvisierte Chorleiter am Probentag keine Zeit, mal betreute er schon zu viele andere Chöre, wiederum andere Kandidaten meldeten sich erst gar nicht.

Bei Onita Boone war das Interesse gleich geweckt - von beiden Seiten. Im Mai lernten sich die Amerikanerin und der Chor kennen. Es passte auf Anhieb, und auch finanziell wurden sich beide Seiten einig. Zudem brachte Onita Boone einen befreundeten Pianisten mit. Daniel Koegel aus Eschweiler verstärkt den Chor ebenfalls ab sofort.

Eigens für Onita Boone hat der Chor seinen Probentag von Dienstag auf Mittwoch verlegt. „Ich hoffe, dass alle Chormitglieder begreifen, welch eine große Chance es für uns ist, dass wir Onita als Chorleiterin für uns gewinnen konnten”, zeigt sich Franz-Hermann Simons begeistert. Die Chorleiterin geizt ebenfalls nicht mit Komplimenten. „Dieser Chor hat sehr viele Möglichkeiten. Er ist einer der besten Gospelchöre, die ich bisher in Deutschland erlebt habe”, sagt sie. Wenige sind das nicht, immerhin ist Onita Boone seit 1997 in Deutschland.

Für die Frau, die fünf Oktaven singen kann, ist Gospelmusik „mein Leben”. Wenn sie vor dem Chor steht, merkt das jeder sofort. Leidenschaft und Begeisterung bringt sie herüber. Aber sie fordert auch viel. Wie gut dass beim ersten Auftritt klappt, wird sich heute Abend zeigen.

Erstes Konzert heute Abend in der Alten Kirche

Das erste Konzert von „Joy of Gospel” unter der Leitung von Onita Boone beginnt um 20 Uhr in der Alten Kirche in Langerwehe auf dem Rymelsberg. Der Eintritt ist frei.

Der Chor freut sich stets über neue Sängerinnen und Sänger. Wer ganz unverbindlich an einer Probe teilnehmen möchte, ist jederzeit eingeladen.

Geprobt wird immer mittwochs von 20 bis 22 Uhr in der Evangelischen Kirche, Josef-Schwarz-Straße, in Langerwehe. In den Wintermonaten wird im Töpfereimuseum geübt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert