U14-Meister Welte steht im Viertelfinale

Von: say
Letzte Aktualisierung:
10553538.jpg
Tennis Adriany

Düren. Deutschland gegen Argentinien. Dieses Duell stand am Mittwoch bei den Internationalen Deutschen U 14-Tennismeisterschaften auf der Anlage Rot-Weiß Düren im Vordergrund. Die letzten beiden Hoffnungen im Einzel aus deutscher Sicht hatten es im Achtelfinale jeweils mit einem Argentinier zu tun.

Milan Welte, seines Zeichens Deutscher U 14-Meister vom TV Hülzweiler im Saarland, musste gegen den Argentinier Alejo Lorenzo Lingua Lavellen auf den Tenniscourt. Der Deutsche, der von seiner Ranglistenposition her der Favorit war, ging mit 4:1 in Führung. Doch der argentinische Linkshänder, der sich des Öfteren lautstark anfeuerte, kämpfte sich zum 4:4 zurück. „Die Rufe habe ich schon wahrgenommen, aber ich habe mich ganz auf mich konzentriert“, sagte Welte. Und dies klappte sehr gut.

Ihm gelang beim Stand von 5:4 das satzbringende Break. Auch in Satz zwei scheuchte Welte seinen Kontrahenten von der einen Ecke der Grundlinie zur Anderen. Zwar verspielte er nach einer 3:0-Führung seinen Breakvorsprung, doch eine konzentrierte Endphase machte den Viertelfinaleinzug perfekt.

6:4 und 6:3 nach einer Stunde liest sich gut und der junge Deutsche Meister war glücklich über seinen Erfolg: „Ich bin sehr zufrieden. Der Gegner war stark und hat sehr viel zurückgebracht.“ Im Viertelfinale steht ihm am heutigen Donnerstag mit Guilio Zeppieri aus Italien die Nummer Drei des Turniers gegenüber. Justin Schlageter, der zweite Deutsche im Achtelfinale, hat dagegen sein Spiel verloren. Gegen Thiago Agustin Tirante, Nummer Zwei des Turniers und besten Südamerikaner, führte der junge Deutsche über weite Strecken des ersten Satzes.

Am Ende musste er aber dem Argentinier zum 5:7, 3:6 gratulieren. Nachdem im Doppel bei den Mädchen alle Deutschen im Achtelfinale ausgeschieden sind, sind bei den Jungs Milan Welte und Fynn Künkler die einzig Verbliebenen. Sie gewannen gegen die an Eins gesetzte mazedonisch-bosnische Kombination Andonov/Dobrnjac mit 6:2, 6:3 und feierten den Einzug unter die letzten Acht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert