Trotz Rettungsaktion: Dürener stirbt nach Badeunfall

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:
Symbol Notaufnahme Notarzt Unfall Blaulicht Krankenhaus Klinik Blaulicht Foto: obs/...
Der 47-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Dennoch konnten die Ärzte sein Leben nicht retten. Symbolfoto: obs/Asklepios Kliniken/Bertram Solcher

Düren. Ein tödlicher Badeunfall hat sich am Freitag am Dürener Badesee ereignet. Wie die Polizei erst am späten Freitagabend berichtete, ereignete sich der Vorfall bereits gegen 14 Uhr.

Klaus Schüller, beim Dürener Service-Betrieb für den Badesee zuständig: „Gegen 14 Uhr kam ein junger Mann zur DLRG-Station, er würde einen Bekannten vermissen. Wir haben dann sofort eine Suche ausgelöst, konnten den Mann kurz darauf bergen und Rettungsmaßnahmen einleiten.“

Bei dem Opfer handelte es sich um einen 47-jährigen Dürener, der von Notärzten in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, wo er dann verstarb. Der Dürener hatte sich noch innerhalb der Schwimmerbereiches im Badesee aufgehalten. Rund 3000 Badegäste waren am Freitag in Düren.

Klaus Schüller: „Wir haben unser Bestes gegeben. Bei so vielen Menschen sind wir auch darauf angewiesen, dass die Badegäste uns aufmerksam unterstützen.“ Laut Schüller, er arbeitet seit 31 Jahren am Badesee, ist es der erste tödliche Badeunfall dort.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert