„Tour der Hoffnung“: Radeln gegen die Kinderarmut

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Derichsweiler. Herausforderungen schrecken Peter Schumacher nicht. Er hat sich ihnen schon häufig gestellt. Beispielsweise 1990. Da startete der Derichsweiler mit dem Rad zu seiner ersten Fernfahrt. Sie führte ihn nach Wien. 18 Jahre später radelte er von Düren aus über Belgien und die Niederlande zurück in die Kreisstadt.

Diese Fahrt unternahm er unter einem, besonderen Aspekt: Sie war seine erste „Tour der Hoffnung.“ Vier weitere folgten. Über 30.000 erradelte das Mitglied des RSV Düren für soziale und wohltätige Zwecke. 2012 übergab einen ansehnlichen Betrag als Ergebnis seiner 16-Etappen-Tour in die Slowakei dem evangelischen Jugendzentrum Multi-Kulti im Haus der Stadt.

Nun steht die „6. Tour der Hoffnung“ an. Die Satteltaschen hat Peter Schumacher zwar noch nicht gepackt, die Vorbereitungen laufen aber schon auf Hochtouren. Am Montag, 6. März, geht es los. Startort ist das Stadtcenter, Ziel Dürens Partnerstadt Stryj in der Ukraine. 16 Etappen, knapp 1450 Kilometer und 10 700 Höhenmeter liegen zwischen den beiden Städten. Hinzu kommen Etappe 17, 109 Kilometer und 950 Höhenmeter von Stryj nach Lemberg. Diese Stadt will Schumacher am 20. Juni besuchen, weil sie als die schönste des osteuropäischen Landes gilt.

Auf seiner Tour durch die vier Länder Deutschland, Tschechien, Polen und eben die Ukraine weiß sich Peter Schumacher auch wieder der Unterstützung von größeren und kleineren Sponsoren sicher; denn wieder radelt er für einen guten Zweck: „In Düren ist jedes dritte Kind von Armut betroffen. Deshalb fahre ich in diesem Jahr gegen Kinderarmut in der Kreisstadt“, erklärt der Radfahrer aus Derichsweiler. Mit jedem Kilometer unterstützen er und seine Sponsoren das Aktionsbündnis, dem neben der katholischen und evangelischen Kirche die Caritas, der Paritätische Wohlfahrtsverband, der Sozialdienst katholischer Frauen sowie der Jugendhilfeausschuss und das Jugendamt der Stadt Düren angehören.

Wer Peter Schumacher unterstützen will, kann auf das Konto 110 148 bei der Sparkasse Düren (BLZ 395 501 10) unter dem Verwendungszweck „Gegen Kinderarmut in Düren“ spenden. Fünf Kilometer sind 2,50 Euro wert. Für wie viele Kilometer jemand spenden will, ist jedem Einzelnen überlassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert