Düren - Tödlicher Unfall: 59-Jährige aus Auto geschleudert

Tödlicher Unfall: 59-Jährige aus Auto geschleudert

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Bei einem schweren Verkehrsunfall am späten Donnerstagabend auf der Kreisstraße 27 bei Kufferath ist eine Frau aus Langerwehe ums Leben gekommen. Die 59-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß aus ihrem Auto geschleudert und prallte gegen eine Leitplanke.

Sie starb trotz mehrfacher Wiederbelebungsversuche durch die Rettungskräfte noch an der Unfallstelle.

Die Frau war gegen 22.10 Uhr mit ihrem Auto auf der K 29 unterwegs, als sie trotz Rotlicht nach rechts auf die K 27 abbiegen wollte. Dabei wurde ihr Wagen vom Auto eines 41-Jährigen aus Kreuzau erfasst.

Bei der Kollision wurde die Fahrerin, der vermutlich nicht angeschnallt war, aus ihrem Auto geschleudert und schlug mit ihrem Körper gegen die Leitplanke. Der Motorblock wurde aus seiner Verankerung gerissen und flog über die Leitplanke. Der Wagen des Kreuzauers geriet an die gegenüberliegende Leitplanke, wo er sich verhakte. An beiden Autos entstand Totalschaden. Der Kreuzauer, der sich bei dem Unfall leicht verletzte, hatte 0,96 Promille Alkohol im Blut.

Neben Polizei und Feuerwehr waren drei Notärzte, drei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber am Unfallort im Einsatz. Zur Ermittlung des genauen Unfallgeschehens wurde noch in der Nacht ein Sachverständiger angefordert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert