Tod und Trauer beim Karneval: „Maat üch Freud su lang et jeht“

Letzte Aktualisierung:
13998953.jpg
Wolfgang Oelsner referiert über die Bedeutung von Tod und Trauer im Karneval. Foto: C. P. Rakoczy

Düren. „Maat üch Freud, su lang et jeht, dat Levve duurt keen Iwigchkeit!“ Der Karneval steht vor der Tür und die Herzen überzeugter Karnevalisten schlagen höher. Zur Einstimmung auf die kommende Session lädt die Hospizbewegung Düren-Jülich in Kooperation mit der Lebens- und Trauerhilfe zu einer interessanten und unterhaltsamen Auftaktveranstaltung ein.

Am Donnerstag, 16. Februar, ab 19.30 Uhr in der Marienkirche in Düren referiert Wolfgang Oelsner, Karnevalsfreund und Buchautor zum Thema „Welche Bedeutung spielen die Begrenztheit des Lebens, Abschied, Tod und Trauer beim Karneval?“

Manchen wird es wundern: Egal ob „Bläck Fööss“, „Kasalla“ oder Willy Ostermann, sie alle machen den Tod inmitten der Fröhlichkeit zum Thema. Passt das überhaupt zusammen? Wolfgang Oelsner, von Berufs wegen Psychotherapeut und langjähriger Rektor der Schule in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Köln, ist dieser Frage nachgegangen. Er meint ja, und erläutert das in seinem anderthalbstündigen Vortrag. Dabei beleuchtet er auch frühere Zeiten, Sitten und Bräuche. Schon oft hat Oelsner sein Publikum begeistert. Diesmal kommt er nach Düren und so mancher wird aufhorchen, wenn er die bekannten Schunkellieder mal „mit anderen Ohren“ hört.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Veranstalter freuen sich aber auch über Spenden für ihre gemeinnützige Arbeit. Um Anmeldung der Besucher wird gebeten im Hospizbüro unter Telefon 02421/393220 oder info@hospizbewegung-dueren.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert