Tivolistraße: Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Blaulicht Rettungswagen Arzt Notarzt Krankenwagen Rotes Kreuz Foto Carsten Rehder/dpa
Bei einem Unfall auf der Tivolistraße wurde ein 9-jähriger Junge schwer verletzt. Symbolfoto: dpa

Düren. Ein Verkehrsunfall hat sich am Freitagnachmittag auf der Tivolistraße in Düren ereignet, bei dem ein 9-Jähriger schwer verletzt wurde. Der Junge war vor ein anfahrendes Auto gelaufen.

Der 9-Jährige gehörte zu einer Schulklasse, die sich gegen 15 Uhr in Begleitung mehrerer Aufsichtspersonen in Höhe des Zugangs zum Willy-Brandt-Park befand. Die Schranken der Rurtalbahn waren heruntergelassen, wodurch sich der stadteinwärts fahrende Verkehr auf der Tivolistraße bis zu diesem Bereich staute.

Vier Kinder der Schulklasse wollten die Straße zwischen den wartenden Fahrzeugen queren, als sich die Schranken wieder öffneten und der stadtauswärts fahrende Verkehr anfuhr. Während drei Schüler an der Mittellinie anhielten, lief der 9-Jährige aus Düren weiter. Dabei wurde er von dem ersten Auto der Fahrzeugschlange erfasst. Der Fahrer des Wagens war ein 45-jähriger Dürener.

Bei dem Zusammenstoß wurde der Junge so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Tivolistraße vollständig gesperrt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert