Tivolistraße: Ende April soll der Verkehr wieder fließen

Von: cl
Letzte Aktualisierung:
tivolibu
Ende April soll der Verkehr auf der Tivolistraße wieder fließen. Foto: Johnen

Düren. Ende April soll der Verkehr auf der Tivolistraße wieder fließen. Die Stadt Düren ließ am Donnerstag wissen, dass der Zeitplan für die Fertigstellung der Brücken- und Kanalbauarbeiten trotz des strengen Winters eingehalten werden kann.

Die neuen Kanäle sollen bereits in den kommenden Tagen fertig verlegt sein. An der neuen Bismarckbrücke wird allerdings über den Termin der Verkehrsfreigabe hinaus noch weitergearbeitet. Daraus können laut städtischem Tiefbauamt „geringfügige und kurzzeitige Verkehrsbehinderungen” im näheren Straßenumfeld resultieren.

Mit Mitteln des Konjunkturpaketes II erhält die Tivolistraße von der Kreuzung August-Klotz-Straße/Schenkelstraße/Philippstraße/Tivolistraße bis hin zur Bismarckbrücke einen neuen Fahrbahnbelag mit lärmmindernden Eigenschaften. Dafür sind im Vorfeld Regulierungsarbeiten an der Bord- und Rinnenanlage, sowie Fräs- und Asphaltierungsarbeiten an der Straßenanlage notwendig. Die von den einzelnen Bauabschnitten betroffenen Anwohner werden einige Tage zuvor schriftlich informiert. Die Gehwege sind durchgängig benutzbar.

Die Geschäfte bleiben erreichbar. Der Kreuzungsbereich Rurstraße/Tivolistraße muss dagegen an den Asphaltierungstagen aus bautechnischen Gründen komplett gesperrt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert