Gürzenich - Tischtennis: TTC Düren muss zweimal über die volle Distanz gehen

Tischtennis: TTC Düren muss zweimal über die volle Distanz gehen

Von: say
Letzte Aktualisierung:
11787406.jpg
Sieger der Pokalendrunde in Gürzenich 2016: Daniel Portz, Ralf Mundt, Manfred Schmitz vom TTC Mersch-Pattern (Herren-B-Pokal), sowie Sven Bücker, Volker Felder und Sebastian Schmitz vom TTC Düren (Herren-A-Pokal) (v.l.). Foto: Sebastian Adriany

Gürzenich. Der TTC Düren und der TTC Mersch-Pattern sind die neuen Titelträger bei der Pokal-Endrunde der Tischtennis-Herren in Gürzenich.

In der Herren-A-Klasse, offen bis zur Kreisliga, musste der TTC Düren zweimal über die volle Dis-tanz gehen, um den Pokal mit nach Hause zu nehmen. Sven Bücker, Sebastian Schmitz und Volker Felder führten im Halbfinale gegen die Hausherren vom TTC Gürzenich mit 3:1, als die Gürzenicher angefeuert vom Heimpublikum noch mal zurückkamen. Denis Krahe und Matthias Mees gewannen ihre Einzel in fünf Sätzen und glichen zum 3:3 aus. Im entscheidenden Spiel um den Finaleinzug behielt aber Dürens Felder mit 3:1 die Oberhand über Johannes Roeb.

Das zweite Halbfinale war eine klare Angelegenheit. Der TTC Lucherberg mit Richard Stahl, Andreas Witt und Raimund Hoven setzte sich mit 4:1 gegen den TTC Mersch-Pattern durch. Im Finale sah es lange Zeit nach einem deutlichen Sieg für Lucherberg aus. Mit 3:1 in Führung fehlte ihnen noch ein Punkt zum Titelgewinn. Doch Bücker, Schmitz und Felder überzeugten in ihren Einzeln und drehten die Partie zum 4:3 für den TTC Düren.

Die Halbfinalspiele der Herren-B-Konkurrenz (offen bis 2. Kreisklasse) waren eng und umkämpft. Mersch-Pattern setzte sich mit 4:3 gegen Bourheim durch. Huchem-Stammeln stürzte mit 4:3 den Turnierfavoriten vom TTC Mariaweiler. Im Endspiel setzte sich das Mersch-Patterner Trio Manfred Schmitz, Ralf Mundt und Daniel Portz mit 4:2 gegen Huchem-Stammelns Markus Dohmen, Klaus Lübben und Fabian Servatius durch.

Vor den Herren-Endspielen ermittelten jeweils acht Jungen- und Schülermannschaften die beste Pokalmannschaft im Kreis Düren. In zwei Vierer-Gruppen qualifizierte sich das beste Team für das Finale. Bei den Jungen gewannen Noah Gödde, Thorsten Bergk und Clemens Schöning vom TTC Indeland Jülich mit 3:1 gegen den TV Birkesdorf.

Im Schüler-Endspiel setzten sich die Birkesdorfer Aaron Brauswetter, Viktor Semke, Arthur Semke und Fabian Dick mit 3:0 gegen Gürzenich durch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert