Tim Bartel: Ein Wikipedianer der ersten Stunde

Von: Andreas Gabbert
Letzte Aktualisierung:
bartel-bu
Arbeitet mit Menschen in der ganzen Welt zusammen ohne das Haus zu verlassen: Tim Bartel aus Brandenberg. Foto: A. Gabbert

Brandenberg. Mit einem Team von weltweit rund 50 Mitarbeitern steht Tim Bartel ständig in Kontakt. Dabei erledigt der 32-Jährige fast alles von seinem Zuhause im ländlichen Brandenberg. Für Sitzungen mit Kollegen in den USA geht er nicht mal vor die Tür.

Was er braucht ist ein PC und ein schneller Internetzugang. Einen Arbeitstag von 9 bis 17 Uhr gibt es bei ihm auch eher selten. Stattdessen sind schon mal Konferenzen mitten in der Nacht nötig. „Man muss schon die verschiedenen Zeitzonen im Blick behalten”, weiß der technikbegeisterte junge Mann. Ganz eindeutig, Bartel ist ein Kind des Internetzeitalters.

Die Beziehung zur Technik wurde ihm bereits in die Wiege gelegt. Sein Großvater war Physiker und sein Vater arbeitet als Mathematiker im Forschungszentrum Jülich. „Das war toll, als kleiner Junge dort die riesigen Rechner zu bestaunen”, erinnert sich Bartel. Es dauerte nicht lange und schon bald stand der erste eigene Computer zu Hause - im Laufe der Jahre sollten viele weitere folgen.

Bartel war eines der ersten deutschen Mitglieder der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Seit Anfang 2008 ist Bartel jetzt bei Wikia, einem kommerziellen Unternehmen des Wikipedia-Gründers, für den deutschsprachigen Bereich verantwortlich. Wikia ist ein kostenloser Dienst für Wikis, also offen editierbare Internetseiten. Wikis ermöglichen es verschiedenen Autoren, gemeinschaftlich an Texten zu arbeiten. Über den Einsatz von Wikis in Unternehmen hat der Wirtschaftsinformatiker auch seine Diplomarbeit geschrieben.

Der Brandenberger hat sein Hobby zum Beruf gemacht. „Das Gleiche würde ich sonst auch in meiner Freizeit machen”, gesteht Bartel.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert