Tief im Blues und im Sound von New Orleans verwurzelt

Letzte Aktualisierung:
6149615.jpg
Der Gitarrist Brian Seeger.

Düren. „Planet Jazz“ beendet die Sommerpause am Freitag, 6. September, mit einem Konzert des Brian Seeger Organic Trios in der Kulturfabrik Becker & Funck, Binsfelder Straße 77.

Der in New Orleans, Louisiana, lebende Gitarrist und Komponist Brian Seeger steht für eine spezielle Mischung aus Soul Jazz und Urban American Music und präsentiert neue Musik, die von den Klängen seiner Heimatstadt durchdrungen und der Tradition von Hammondspielern wie Dr. Lonnie Smith und Big John Patton verpflichtet ist. Seeger ist ein wesentlicher Bestandteil der dynamischen Jazzgemeinschaft von New Orleans.

Seine flüssige und reiche Note sowie seine tiefgründigen melodischen Improvisationen haben seinen Ruf als „einer der besten Jazzgitarristen von New Orleans“ gefestigt. Obwohl seine musikalischen Exkursionen sehr von gegenwärtigen Jazzpersönlichkeiten wie Gary Burton und Jason Marsalis beeinflusst worden sind, ist Seegers Stil tief im Blues sowie in den Klängen der Straßen von New Orleans verankert. Begleitet wird er in Düren von dem aus Luxembourg stammenden Schlagzeuger Paul Wiltgen und dem in Paris lebenden Organisten Jean-Ives Jung.

Einlass ist um 19 Uhr, Beginn der Veranstaltung um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf bei den Theaterkassen der Stadt Düren und bei der Agentur Schiffer in Düren am Kaiserplatz für 13,75 Euro oder an der Abendkasse zu 15 Euro (Schüler/Studenten 9 Euro).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert