Thema Bürgerbus zu den Akten gelegt

Von: sps
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. „Wir werden das Thema Bürgerbus nicht weiter verfolgen.” Die Enttäuschung war Bürgermeisterin Margit Göckemeyer anzumerken.

An einer jüngst durchgeführten Info-Veranstaltung nahmen nur vier Personen teil. Dennoch: „Wir sind bereit, wenn von anderer Stelle nochmals Aktivitäten erfolgen”, versicherte die Bürgermeisterin in der jüngsten Sitzung des Stadtrates.

Einen neuen Anlauf hat die Stadt Nideggen zur Verkehrsberuhigung auf der Abendener Straße in Nideggen unternommen. Bereits 1989 habe das damalige Landesstraßen-Bauamt ein großes Konzept vorgelegt, so Hauptamtsleiter Weber. Realisiert wurde allerdings nur eine Maßnahme: die Einengung am Ortseingang aus Richtung Abenden kommend.

„Wir wollen einen Fußgängerüberweg”, machte Weber in der Sitzung des Stadtrates klar und setzte noch einen drauf. Die Kreuzung am Kapellchen, wo die Straße in Richtung Berg abgeht, soll einem Kreisverkehr weichen. „Entsprechende Anträge sind gestellt”, informierte Weber die Ratsmitglieder.

Die neue Jugendherberge ist gut ausgelastet. Dies teile Bürgermeisterin Margit Göckemeyer in der jüngsten Sitzung des Stadtrates mit. Die Aktivitäten, die die Gruppen der Jugendlichen aus der Herberge im Kurpark und teilweise auch am Martin-Aschenbroich-Weg entfalten, scheinen nicht allen Nideggenern zu passen. „Es gibt Beschwerden”, so die Mitteilung der Bürgermeisterin. Auf die Mittags- und Abendruhe werde Rücksicht genommen. Und dass Kinder nun mal nicht immer leiser sind, müsse hingenommen werden.

In diesem Zusammenhang begrüßte die Bürgermeisterin die gesetzliche Regelung, dass Kinderlärm generell nicht mehr als Lärmbelästigung anzusehen ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert