Düren - Theaterworkshop: Kinder und Jugendliche führen Stück auf

Theaterworkshop: Kinder und Jugendliche führen Stück auf

Letzte Aktualisierung:
10526329.jpg
Vor dem Theaterstück ging es in die Maske, die einen Teil der Workshop-Teilnehmer in Professoren verwandelte.

Düren. „Was ist Glück? – Ich glaube, das bedeutet für jeden etwas anderes“, heißt es an einer Stelle des Theaterstückes, das eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen während eines intensiven Theaterworkshops im Rahmen des Kulturrucksacks NRW auf dem Abenteuerspielplatz der Stadt Düren an der verlängerten Heinrich-Dauer-Straße selber entwickelt und zum Abschluss des Workshops aufgeführt haben.

Die beiden Theaterpädagogen der Landesarbeitsgemeinschaft Spiel und Theater, Connie und Fabian, die den Workshop begleitet haben, konnten stolz auf „ihre“ Theatergruppe sein.

Das Stück zum Thema Glück, das sich die Teilnehmer selber ausgedacht hatten, war komisch und tiefsinnig zugleich und ließ den jungen Akteuren viel Raum zum Spiel mit Mimik und Gesten.

Exzentrischer Professor

Da ihre Freundin glaubt, immer Pech zu haben, beauftragt ein Kind die liebenswert exzentrischen Professoren eines Glückslabors mit der Entwicklung eines Wirkstoffs, der Kinder glücklich macht.

In vielen kleinen Szenen wird der Frage nachgegangen, was glücklich machen kann, wie Glück aussieht, was Glücksbringer bedeuten und bewirken, wie das Fernsehen mit Glücksrad und Glücksnummer mit dem Thema eigentlich umgeht.

Beim Schminken war noch Lampenfieber angesagt, während sich die Mädchen und Jungen unter den geschickten Fingern von Connie und Fabian verwandelten. Auf der Freilichtbühne auf dem Abenteuerspielplatz waren sie dann mit Feuereifer bei der Sache, schlüpften in viele unterschiedliche Rollen, humpelten als alte Frau über die Bühne oder hüpften als quirlige Fernsehmoderatoren in die Luft und verwandelten sich in Puppen, an denen die Glückslabor-Professoren ihre Glückstheorien demonstrierten.

Für die Zuschauer war es ein kurzweiliges Erlebnis, das dazu anregte, mal selber über die eigene Einstellung zum Glück nachzudenken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert