Niederzier/Merzenich - Theaterstück bringt Jugendliche zum Grübeln

Theaterstück bringt Jugendliche zum Grübeln

Letzte Aktualisierung:

Niederzier/Merzenich. Das Zeichen @ im Titel macht jedem klar, dass es um die neuen Medien geht. Und folglich ist „R@ausgemobbt. de” ein aktuelles Theaterstück, das Missbrauch bei der Nutzung von Handys und Computern bei Kindern und Jugendlichen thematisiert.

Mit diesem kritischen Jugendstück gastierte das „Comic On!”-Theater aus Köln am Standort Merzenich. In einer kurzweiligen Inszenierung mit fetziger Musik brachte „R@usgemobbt.de” die unterschiedlichen Beweggründe zu Cybermobbing auf den Punkt. In zwei Vorstellungen nahmen die Schauspieler ihr Publikum so ein, dass sie manchmal gar sprachlos schienen, etwa als sie erfuhren, dass Mobbing bereits bei Jugendlichen strafbar ist.

„Das Stück hat es geschafft, unseren Schülern falsche Verhaltensweisen im Netz bewusster zu machen”, meinte Abteilungsleiterin Maria Willms. So werde die Atmosphäre des respektvollen Umgangs, auf den an der Schule ohnehin großer Wert gelegt wird, weiter gefördert.

In den anschließenden Diskussionsrunden zeigten sich die Schüler sehr aktiv und machten in ihre Wortbeiträgen deutlich, dass sie die wichtigen Ansprechpartner (Eltern, Lehrer, Sozialpädagogin, Freunde) kennen und im Falle von Mobbing sich auch definitiv Hilfe holen werden. So brachte diese Theaterveranstaltung gute Unterhaltung, aber auch viele Jugendliche zum Nachdenken.

Dank richtete die Abteilungsleiterin an den Förderverein der Gesamtschule Niederzier/Merzenich, der die Aufführung initiiert und einen großen Teil der anfallenden Kosten übernommen hatte.

„Außerdem haben die Hausmeister beider Schulen und viele Kollegen die Vorbereitungen der Veranstaltung unterstützt. Auch Ihnen gilt unser ausdrücklicher Dank.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert